Abo
  • IT-Karriere:

Lexmark mit Tintenstrahl-Multifunktioner mit Duplex und WLAN

Lexmark X9350 vor allem für den Unternehmenseinsatz

Lexmark hat ein Multifunktionsgerät vorgestellt, das mit einem Tintenstrahldruckwerk ausgerüstet ist und neben Drucken auch das Scannen, Kopieren und Faxen bewerkstelligt. Außerdem ist es in der Lage, Seiten von vorn und hinten zu bedrucken und auch über WLAN gesteuert zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Lexmark X9350
Lexmark X9350
Der X9350 arbeitet im DIN-A4-Format und nutzt vier Farben oder optional auch sechs Farben. Er soll bis zu 32 Seiten/Minute in Schwarz und 27 Seiten/Minute in Farbe drucken. Beim Kopieren sollen pro Minute 27 Seiten in Schwarz und 26 Stück in Farbe verarbeitet werden. Zur Kontrolle der Gerätefunktionen ist ein LC-Farbdisplay mit einer Diagonale von 2,4 Zoll vorhanden. Der Lexmark X9350 druckt mit bis zu 4.800 x 1.200 dpi.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Transdev GmbH, Berlin

Die Papierzuführung fasst 150 Blatt. Auf Wunsch kann man mit einer zusätzlichen Zuführung noch einmal die gleiche Menge darunter stellen. Zum Faxen und Kopieren ist ein automatischer Dokumenteneinzug für 50 Blatt vorhanden. Das Gerät arbeitet in diesen beiden Betriebsarten auch ohne zwischengeschalteten Rechner.

Lexmark X9350
Lexmark X9350
Darüber hinaus kann das Gerät direkt von Kamera-Speicherkarten oder PictBridge-kompatiblen Kameras drucken. Verarbeitet werden CompactFlash I & II, Sony Memory Stick, Memory Stick Pro, SD-Card, MultiMediaCard, Microdrive und xD Card. Mit einem optionalen Bluetooth-Adapter kann der Lexmark X9350 auch auf diese Weise angesprochen werden.

Über den USB-Anschluss können mit einer weiteren Funktion Microsoft-Office-Dokumente direkt am X9350 vom USB-Stick ausgedruckt werden, dazu muss allerdings der PC mit dem Multifunktionsgerät verbunden sein. Neben einer Ethernet-Schnittstelle ist auch ein WLAN-Modul zum drahtlosen Druck vorhanden. Die Funktionen des Flachbettscanners mit 1.200 x 4.800 Pixeln Auflösung (48 Bit Farbtiefe) können auch über das Netzwerk genutzt werden.

Der Lexmark X9350 ist sowohl PC- als auch Mac-kompatibel. Im Lieferumfang ist eine Softwaresammlung von Lexmark, die z.B. das Erstellen von PDF-Dokumenten, das Durchsuchen von PDF-Dateien sowie die Konvertierung von gescannten Dokumenten in editierbare Textdateien (OCR) ermöglichen soll.

Das Gerät misst 269 x 465 x 384 mm und soll ab Dezember 2006 für 299,- erhältlich sein. Die zweite Papierzuführung kostet 79,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

Plattler 11. Nov 2006

Ja, der Artikel war in der Tat leider wieder einmal sehr eingeschränkt nützlich...

Olliveeer 10. Nov 2006

Ja ja alles klasse, da lobe ich mir den häslichen aber um 20 Funktionen besseren...

Stephen Titus... 10. Nov 2006

kurzer Tipp. Man nehme ein Buch namens Duden oder auch ein beliebiges Fremdwörterlexikon...

XP55T2P4 10. Nov 2006

Das geht aber erst morgen am späten Nachmittag. MfG XP55T2P4 Leser der ct seit April...

So Nie 10. Nov 2006

Oder liegt der Preis für einen Satz neuen Tintenpatronen über dem Einkaufspreis des...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /