• IT-Karriere:
  • Services:

Zu großes Interesse an Wii (Update)

Amazon-Vorbestellung in kurzer Zeit ausverkauft

Vorbestellungen für Nintendos neue Spielekonsole laufen im Spielefachhandel schon seit einigen Wochen, nur die reichweitenstärkeren großen Händler haben sich bisher in der Regel zurückgehalten. Der Online-Händler Amazon hat nun ebenfalls seine im Vorfeld angekündigte Vorbestellaktion durchgeführt - und schon nach wenigen Minuten war die erste Wii-Lieferung komplett ausverkauft bzw. reserviert.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich für eine E-Mail-Benachrichtigung für den Start der Wii-Vorbestellung angemeldet hatte, erhielt am Vormittag des 9. November 2006 den Hinweis, dass es nun losgehe. Die E-Mail traf kurz vor 11:00 Uhr ein, schon kurz nach 11:00 Uhr war es auch schon wieder vorbei.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Schon in der Benachrichtigungs-E-Mail betonte Amazon: "Bitte beachten Sie: wir rechnen mit wesentlich höherer Nachfrage, als uns Wii Konsolen von Nintendo zur Verfügung gestellt werden. Die Wii wird also leider sehr schnell vergriffen sein." Innerhalb von Minuten, wie sich herausstellte.

Amazon wollte Golem.de bisher keine Stückzahlen nennen. Derartiges werde in der Regel nur bei Harry-Potter-Roman-Vorbestellungen veröffentlicht, so eine Unternehmenssprecherin. Nintendos erste zugesagte Lieferung an Amazon scheint nun ausverkauft zu sein. Wer nicht noch woanders sein Glück versuchen will, um zum oder wenige Tage nach dem Europa-Starttermin am 8. Dezember 2006 eine Wii-Konsole in Händen halten zu können, der muss auf von Amazon versprochene Nachlieferungen warten.

Der Online-Händler rechnet mit "mindestens einer Nachlieferung bis zum Ende des Jahres", heißt es abschließend in der Benachrichtigungs-E-Mail. Spielehändler wie Gameware.at haben zum Teil ebenfalls ihre früheren Vorbestellungs-Aktionen beendet, weil Nintendo nicht genügend Geräte fest zusagen konnte.

Nintendo hatte angekündigt, weltweit bis Ende 2006 rund 4 Millionen Wii ausliefern zu können. Europa soll einen "vernünftigen Teil" davon erhalten, der Großteil wird jedoch dem größeren US-Markt zugeteilt. Die Nachfrage wird den Kommentaren von Nintendo und Händlern zufolge damit nicht annähernd befriedigt werden können. Allerdings ist das bei neuen Spielekonsolen sowieso selten der Fall.

Nachtrag vom 10. November 2006 um 12:40 Uhr:
Amazon erklärt derzeit auf seiner Wii-Produktseite das Folgende: "Die uns von Nintendo zur Verfügung gestellte Menge der Wii Konsole wurde bereits vorverkauft. Kunden, die eine Bestellbestätigung erhalten haben, werden ihre Konsole pünktlich zum Erscheinungstermin erhalten. Weitere Vorbestellungen können wir derzeit jedoch leider nicht mehr annehmen. Wir stehen in engem Kontakt zu Nintendo, um weitere Wii Konsolen zu erhalten." Wer also bei Amazon die Vorbestellaktion verpasst hat, wird sich voraussichtlich woanders umschauen müssen, um gleich zum Starttermin eine Wii sein Eigen nennen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mika 10. Nov 2006

Hallo, ich denke, es werden genügend Konsolen da sein. Vielleicht nicht für das erste...

Marek 10. Nov 2006

Guck dir bitte die letzten beiden Southpark - Folgen an (Doppelfolge) Da gehts genau um...

blacky 10. Nov 2006

und jetzt denkt Ihr wirklich ihr bekommt eine nur weil es eine Mail gab? Jungs.. Amazon...

blacky 10. Nov 2006

Keine Angst.. Nintendo Konsolen gab es bisher immer zu genuege.. Sind ja nicht bei Sony..

x1XX1x 10. Nov 2006

in europa gibt es genug länder, die für den videospielmarkt völlig uninteressant sind...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil Village - Fazit

Im Video stelle Golem.de die Stärken und Schwächen des Horror-Abenteuers Resident Evil 8 Village vor.

Resident Evil Village - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /