Fujifilm packt Gesichtserkennung in die Z5fd

6,3 Megapixel im schlanken Gewand

Fujifilm hat in Japan die Z5fd vorgestellt. Die Digitalkamera mit 6,3 Megapixeln ist mit einem Autofokus samt Gesichtserkennung ausgestattet und erreicht eine Lichtempfindlichkeit von ISO 1600. Die Gesichtserkennung soll bis zu zehn Personen erkennen können und ihre Arbeit innerhalb von nur 0,05 Sekunden erledigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1/2,5-Zoll-Sensor ist in Fujifilms CCD-HR-Technik ausgeführt. Die Brennweite reicht von 36 mm bis 108 mm (umgerechnet auf eine 35-mm-Kleinbildkamera) bei F3,5 bis F4,2 sowie einem 6,2fachen Digitalzoom. Die Kamera kommt ohne Bildstabilisierungssystem daher und erreicht einen Motivabstand von 8 cm im Makromodus.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (w/m/d) für MS Windows in der Anwendungsbetreuung
    VRG IT GmbH', Oldenburg
  2. Entwicklungsingenieur Embedded Linux Systeme (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
Detailsuche

Auf der Kamerarückseite befindet sich ein 2,5-Zoll-TFT-Farbdisplay mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln. Ein optischer Sucher ist nicht eingebaut. Die Z5fd verfügt neben einem Automatik- auch über einen Programm-Modus. Außerdem stehen insgesamt 14 Motivprogramme zur Auswahl.

Die Fokussierung erfolgt über ein Autofokus-System samt Hilfslicht, das in schlechten Beleuchtungssituationen hinzugeschaltet wird, um die Entfernung zu messen. Die Belichtungsmessung wird über eine 256-Zonen-Matrix vorgenommen.

Die Verschlusszeiten liegen zwischen 1/1000 bis 4 Sekunden und die einstellbare Empfindlichkeit rangiert zwischen ISO 100, 200, 400, 800 und 1600. Die volle Bildgröße wird bei allen Lichtempfindlichkeiten gewahrt.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch oder anhand verschiedener voreingestellter Werte für unterschiedliche Lichtsituationen. Eine manuelle Justage ist nicht vorgesehen.

Die Kamera verfügt über einen Selbstauslöser, der die Aufnahme um 2 oder 10 Sekunden verzögert. Serienaufnahmen mit 1,5 Bildern pro Sekunde lassen sich genauso anfertigen wie Intervallaufnahmen, bei denen entweder die ersten oder die letzten drei Bilder einer Serie nach Loslassen des Auslösers gespeichert werden. Die Kamera speichert Bilder und Videos auf xD-Cards und verfügt über einen 26 MByte großen Zwischenspeicher. Videoaufnahmen können bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln mit 30 Bildern pro Sekunde samt Ton angefertigt werden. Bei Videoaufnahmen kann nicht gezoomt werden.

Die Datenübertragung kann neben dem Speicherkartentausch auch per PictBridge-kompatibler USB-2.0-Schnittstelle oder per Infrarot (SimpleIR) erfolgen. Die Stromversorgung wird über einen Lithium-Ionen-Akku realisiert.

Die Fujifilm Z5fd misst 92,8 x 55 x 19,4 mm und wiegt leer, d.h. ohne Akku und Speicherkarte, 130 Gramm. Die Kamera soll in Japan Anfang Dezember 2006 erhältlich sein. Einen Preis teilte der Hersteller noch nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /