Abo
  • IT-Karriere:

GameStop: Angriff auf die Spiele-Fachhändler

Gegengewicht zu Media Markt/Saturn?

Nach mehreren Übernahmen, dem Aufkauf durch Barnes & Noble, späterer Firmenausgründung und Schlucken von EB Games ist aus einer kleinen Klitsche die größte Spielehandelskette der Welt geworden. Jörg Langer hat sich in der Branche für Golem.de umgehört, wie GameStops Aktivitäten in Deutschland eingeschätzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

GameStop-Verbreitung im Oktober 2006
GameStop-Verbreitung im Oktober 2006
Was 1983 mit dem US-Softwareladen Babbage's begann, ist heute ein Börsenunternehmen mit 4,5 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz. Rund 33.000 Mitarbeiter gehören weltweit zum GameStop-Imperium. Mitte 2006 betrieb GameStop 4.592 Ladengeschäfte, davon 3.684 in den USA, der Rest in 13 anderen Ländern. 450 davon befinden sich in Europa, 261 in Kanada und 197 in Australien/Neuseeland.

Das Unternehmen macht in den USA so viel Umsatz mit Spielen wie der Handelsriese WalMart. Da nehmen sich rund 100 Ladengeschäfte im deutschsprachigen Raum noch bescheiden aus, doch beschleunigt schon diese Zahl den Pulsschlag manches Branchenvertreters. Ob aber aus Angst oder aus Vorfreude, das kommt ganz auf den Standpunkt an: Einzelhändler sehen GameStop als gefährliche Konkurrenz, Spielehersteller freuen sich über den möglichen Gegenpol zu Media Markt/Saturn - auch wenn sie das öffentlich nie zugeben würden.

Auf dem Vormarsch

Durch den Merger von GameStop und EB Games von April 2005 bis Januar 2006 hat sich GameStop extrem vergrößert. Der Marktanteil in den USA bei Spieleverkäufen stieg von rund 15 auf 25 Prozent, der Umsatz verdoppelte sich. Bei dem Zusammenschluss behielt GameStop nicht nur beim Namen klar die Oberhand: Die Zahl der Managementposten blieb auf dem Stand von GameStop vor dem Merger, viele EBGames-Manager mussten gehen. Auch in Deutschland ist die Spielekette seit dem Zusammenschluss plötzlich präsent. Im Oktober 2006 existieren in Deutschland 85 Filialen des Konzerns, dazu kommen acht in der Schweiz und fünf in Österreich.

Von den deutschen Ladengeschäften schmücken sich gerade mal neun neuere mit dem GameStop-Logo, 76 andere laufen bis auf weiteres noch unter EB Games. Da ist noch Raum für Expansion, zumal außer den Postleitzahlengebieten 4 und 5 (mit 26 Filialen) die Ladendichte nicht sonderlich hoch ist: Norddeutschland kommt aktuell auf zehn, Ostdeutschland auf neun Shops. Und obwohl sich die Firmenzentrale im beschaulichen Memmingen befindet, gibt es in ganz Süddeutschland (PLZ-Gebiete 7, 8, 9) gerade mal 19 Läden.

Schweigen im Walde

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Würden Sie Ihre Eroberungspläne an die große Glocke hängen? Jaqueline Ehrenfeld jedenfalls macht das nicht. Sie ist Vice President und Einkaufschefin Deutschland, will aber zu den Themen Expansion und Weihnachtsgeschäft "im Moment keine Interviews geben." Und auch sonst nichts sagen. Im vertraulichen Gespräch mit Groß- und Versandhändlern bekommen wir durchaus Giftiges über die US-Firma zu hören: Schon manches ausländische Handelsunternehmen habe versucht, auf den deutschen Markt zu kommen - und sei kläglich gescheitert. Von einer viele Millionen dicken Geldspritze aus Amerika wird erzählt, die bald verpulvert sei.

GameStop: Angriff auf die Spiele-Fachhändler 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

Nasenbör 10. Nov 2006

Wieviele Stichproben hat es denn gegeben?

Technikfreak 09. Nov 2006

Die neuesten Online-Spiele kannst du ohnehin nicht weiterverkaufen, da eine...

Aussteiger 08. Nov 2006

Ausstieg bei Golem? kk

TigerPixel.DE 08. Nov 2006

Und die Verpackungen sind meistens sehr viel aufwendiger gestaltet, obwohl sich dies in...

Muhahaha 08. Nov 2006

Hey, nicht jeder kann si schlau wie wir sein ;) Weil nicht wenige Leute ihren Verstand...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /