Abo
  • Services:
Anzeige

GameStop: Angriff auf die Spiele-Fachhändler

Michael Kattillus, Geschäftsführer des bekannten Spielehändlers (und Versandshops) Game World, zeigt sich entspannt: "Mit GameStop ist ein weiterer Mitbewerber im Markt, nicht mehr und nicht weniger. Wir müssen auch weiterhin versuchen, uns von allen anderen Markteilnehmern abzuheben, sei es nun Amazon, GameStop, Karstadt oder Media Markt. Natürlich spricht GameStop eher das Fachpublikum an, aber ich habe da keine Angst."

Auch Wolfgang Myrth, Chef des Großhändlers Playcom, hält den Ball flach: "Ich sehe GameStop nicht als Bedrohung für den Facheinzelhandel. Alleine schon durch die Lage der GameStop-Filialen in Einkaufscentern oder Innenstädten werden mittelfristig wohl eher die dort ansässigen Konzerne Umsatzeinbußen verzeichnen."

Anzeige

"Die Fachhändler gehen Pleite"

Günther Groß, Geschäftsführer von Groß Electronic, ist über GameStop alles andere als glücklich: "Wenn man eine gewisse Größenordnung hat wie GameStop jetzt, mit 80, 90 Filialen in Deutschland, geht die Industrie natürlich gerne auf einen zu. GameStop zahlt für die Spiele fast den Preis, den wir als Großhändler bekommen. Es läuft langfristig darauf hinaus, dass die kleinen Fachhändler nach und nach Pleite gehen. Außer vielleicht in ländlichen Gegenden, die für Media Markt/Saturn zu klein und für GameStop zu uninteressant sind."

Mancher Spielehersteller freut sich darüber, dass es mit GameStop in Deutschland einen weiteren gewichtigen Marktteilnehmer gibt. Der Händlerkette traut ein Vertreter einer namhaften Spielefirma sogar eine Imagesteigerung für die ganze Branche zu, weil Spieleläden dadurch in Einkaufszentren salonfähig würden, während sie sonst eher in Bahnhofsnähe oder fernab des Zentrums zu finden seien. Außerdem glauben die Spielehersteller, bei GameStop auch langfristig bessere Preise durchsetzen zu können als bei Media Markt und Saturn.

Über 20 neue Läden 2007?

In den USA kann GameStop in Sachen Games mit WalMart mithalten, zusammen sorgen die beiden Konzerne für rund 50 Prozent der Spieleumsätze. In einem Analystengespräch im August 2006 kündigte Dick Fontaine, Chairman und CEO von GameStop, 600 neue Ladengeschäfte 2007 an. Davon sollen etwa 350 in den USA und 250 in der restlichen Welt eröffnet werden. Nimmt man den aktuellen Anteil Deutschlands an den bestehenden internationalen GameStop-Filialen als Anhaltspunkt und unterstellt man, dass dieses Verhältnis ungefähr bleiben soll, könnte das im Jahr 2007 über 20 neue Filialen in Deutschland bedeuten.

 GameStop: Angriff auf die Spiele-FachhändlerGameStop: Angriff auf die Spiele-Fachhändler 

eye home zur Startseite
Nasenbör 10. Nov 2006

Wieviele Stichproben hat es denn gegeben?

Technikfreak 09. Nov 2006

Die neuesten Online-Spiele kannst du ohnehin nicht weiterverkaufen, da eine...

Aussteiger 08. Nov 2006

Ausstieg bei Golem? kk

TigerPixel.DE 08. Nov 2006

Und die Verpackungen sind meistens sehr viel aufwendiger gestaltet, obwohl sich dies in...

Muhahaha 08. Nov 2006

Hey, nicht jeder kann si schlau wie wir sein ;) Weil nicht wenige Leute ihren Verstand...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  3. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,00€ statt 469,00€
  2. 62,90€ statt 69,90€
  3. (heute u. a. Fire-Tablets günstiger, DC-Filme und Serien reduziert, Sigma-Objektive reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: 7c/kWh?

    ChMu | 20:31

  2. Re: kein Fingerabdrucksensor?

    Der Held vom... | 20:28

  3. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    SanderK | 20:26

  4. Re: Netzwerkanschluss Geschwindigkeit

    robinx999 | 20:23

  5. Re: TabBar

    Cok3.Zer0 | 20:21


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel