Abo
  • Services:

Bioware: Neue Spiele-Engine unterstützt PhysX-Karten

"Eclipse Engine" in Dragon Age nutzt Ageias Physiksimulation

Noch sieht es für Besitzer von Physik-Beschleuniger-Steckkarten mit PhysX-Chip eher traurig aus - nur eine Hand voll Spiele nutzt ihn bisher. Nun hat Ageia stolz verkündet, dass das Rollenspiel-Entwicklerstudio Bioware die PhysX-Physik-Engine in Zukunft für Konsolen- und PC-Spiele einsetzen wird - und damit auf dem PC auch vorhandene PhysX-Karten unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Biowares neue Eclipse Engine mit PhysX-Physiksimulation wird erstmals in Dragon Age eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein komplexes Fantasy-Rollenspiel, dessen wie bei Neverwinter Nights von schräg oben dargestellte Welt durch den Spieler laut der Entwickler durch taktische Kämpfe und Politik stark beeinflusst werden kann. Selbst die Interaktion mit der eigenen Heldentruppe soll über bisherige Rollenspiele hinausgehen - der Spielercharakter kann die Freundschaft seiner Mitstreiter gewinnen, mit ihnen anbandeln oder sie einfach ausnutzen.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Bioware verspricht eine Dragon-Age-Einzelspielerkampagne mit mitreißender Geschichte, eine separate Mehrspieler-Kampagne, weiträumige Landschaften, Massenschlachten und Modding-Tools zum Erstellen eigener Kampagnen. Wann das PC-Spiel kommen wird, wurde noch nicht verkündet - ob es mit PhysX-Karten nur hübschere Effekte oder auch eine genauere physikalische Simulation der Welt gibt, wurde noch nicht bekannt. Eine eingesteckte PhysX-Karte ist keine Voraussetzung für die Nutzung der PhysX-Engine, vielmehr kann diese Physik-Engine sie nutzen.

Auch weitere zukünftige PC-Spiele von Bioware sollen die PhysX-Karten nutzen. Mit der Wahl der PhysX-Engine könnte sich Bioware allerdings der Möglichkeit verschließen, in Zukunft auch Geforce- und Radeon-Grafikkarten für die hardwarebeschleunigte Physikberechnung zu nutzen, wie sie etwa Ageias Konkurrent Havok in Zusammenarbeit mit Nvidia und ATI bewerkstelligen will. Vor allem künftige Grafikkarten mit vereinheitlichter Shader-Architektur werden dabei eine Rolle spielen. Gleichzeitig steigt aber die Zahl der Prozessorkerne in PCs, die künftig auch den Physik-Berechnungen zugewiesen werden können und von der PhysX-Engine unterstützt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-72%) 8,40€
  3. 39,95€
  4. für 2€ (nur für Neukunden)

anonymous 08. Nov 2006

warum weiß ich nicht, aber warum nicht :) gibt ja viele herrumfliegende teile :)

arek 08. Nov 2006

mein bruder hält mehr aus wie dein bruder


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

    •  /