Abo
  • Services:
Anzeige

Bioware: Neue Spiele-Engine unterstützt PhysX-Karten

"Eclipse Engine" in Dragon Age nutzt Ageias Physiksimulation

Noch sieht es für Besitzer von Physik-Beschleuniger-Steckkarten mit PhysX-Chip eher traurig aus - nur eine Hand voll Spiele nutzt ihn bisher. Nun hat Ageia stolz verkündet, dass das Rollenspiel-Entwicklerstudio Bioware die PhysX-Physik-Engine in Zukunft für Konsolen- und PC-Spiele einsetzen wird - und damit auf dem PC auch vorhandene PhysX-Karten unterstützt.

Biowares neue Eclipse Engine mit PhysX-Physiksimulation wird erstmals in Dragon Age eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein komplexes Fantasy-Rollenspiel, dessen wie bei Neverwinter Nights von schräg oben dargestellte Welt durch den Spieler laut der Entwickler durch taktische Kämpfe und Politik stark beeinflusst werden kann. Selbst die Interaktion mit der eigenen Heldentruppe soll über bisherige Rollenspiele hinausgehen - der Spielercharakter kann die Freundschaft seiner Mitstreiter gewinnen, mit ihnen anbandeln oder sie einfach ausnutzen.

Anzeige

Bioware verspricht eine Dragon-Age-Einzelspielerkampagne mit mitreißender Geschichte, eine separate Mehrspieler-Kampagne, weiträumige Landschaften, Massenschlachten und Modding-Tools zum Erstellen eigener Kampagnen. Wann das PC-Spiel kommen wird, wurde noch nicht verkündet - ob es mit PhysX-Karten nur hübschere Effekte oder auch eine genauere physikalische Simulation der Welt gibt, wurde noch nicht bekannt. Eine eingesteckte PhysX-Karte ist keine Voraussetzung für die Nutzung der PhysX-Engine, vielmehr kann diese Physik-Engine sie nutzen.

Auch weitere zukünftige PC-Spiele von Bioware sollen die PhysX-Karten nutzen. Mit der Wahl der PhysX-Engine könnte sich Bioware allerdings der Möglichkeit verschließen, in Zukunft auch Geforce- und Radeon-Grafikkarten für die hardwarebeschleunigte Physikberechnung zu nutzen, wie sie etwa Ageias Konkurrent Havok in Zusammenarbeit mit Nvidia und ATI bewerkstelligen will. Vor allem künftige Grafikkarten mit vereinheitlichter Shader-Architektur werden dabei eine Rolle spielen. Gleichzeitig steigt aber die Zahl der Prozessorkerne in PCs, die künftig auch den Physik-Berechnungen zugewiesen werden können und von der PhysX-Engine unterstützt werden.


eye home zur Startseite
anonymous 08. Nov 2006

warum weiß ich nicht, aber warum nicht :) gibt ja viele herrumfliegende teile :)

arek 08. Nov 2006

mein bruder hält mehr aus wie dein bruder



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen
  4. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  2. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  3. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  4. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  5. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  6. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  7. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  8. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  9. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  10. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Frontantrieb...

    M.P. | 11:28

  2. Re: Ladeleistung

    User_x | 11:25

  3. Re: Verbessert

    unbuntu | 11:08

  4. Re: Na Toll...

    Der Held vom... | 11:07

  5. Re: low size MF Standard

    HibikiTaisuna | 11:06


  1. 10:48

  2. 09:02

  3. 19:05

  4. 17:08

  5. 16:30

  6. 16:17

  7. 15:49

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel