Abo
  • Services:

Mobilcom mit weniger Umsatz im dritten Quartal

Zahl der Kunden legt zu, allein 75.000 neue DSL-Kunden

Mobilcom verkündet für die ersten neun Monate 2006 einen Umsatzanstieg von 2,2 Prozent auf 1,52 Milliarden Euro. Betrachtet man aber nur das dritte Quartal, so ging der Umsatz von 531,8 auf 507,4 Millionen Euro zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging in den ersten neun Monaten zurück und liegt bei 122,3 Millionen Euro, 42,7 Millionen Euro davon entfallen auf das dritte Quartal. Im dritten Quartal lag der EBIT-Gewinn aber leicht über dem Wert das Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Den sinkenden Gewinn führt Mobilcom auf das starke Neukundengeschäft des Mobilfunk-Service-Providers sowie auf hohe Wachstumskosten im DSL-Bereich zurück. Auch die immer noch hängende Fusion von Mobilcom und Freenet wirke sich negativ auf die Ergebnisentwicklung aus, da die verschmelzungsbedingten Synergien bislang nicht realisiert und die erhöhte Schlagkraft eines integrierten Telekommunikationsunternehmens nicht genutzt werden könne.

Die flüssigen Mittel im Konzern erhöhten sich um 112,4 Millionen Euro auf 517,9 Millionen Euro zum Ende des 3. Quartals 2006. Die Zahl der Kunden kletterte über die Marke von 5 Millionen. Im Bereich Festnetz/Internet, für den Freenet verantwortlich ist, verzeichnete der Konzern 75.000 DSL-Neukunden im 3. Quartal 2006.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

sbs 09. Nov 2006

Naja viele Kunden sind nur scharf auf "Ein Euro-Handy´s" die machen sich keine Gedanken...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /