Abo
  • Services:

Mobilcom mit weniger Umsatz im dritten Quartal

Zahl der Kunden legt zu, allein 75.000 neue DSL-Kunden

Mobilcom verkündet für die ersten neun Monate 2006 einen Umsatzanstieg von 2,2 Prozent auf 1,52 Milliarden Euro. Betrachtet man aber nur das dritte Quartal, so ging der Umsatz von 531,8 auf 507,4 Millionen Euro zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging in den ersten neun Monaten zurück und liegt bei 122,3 Millionen Euro, 42,7 Millionen Euro davon entfallen auf das dritte Quartal. Im dritten Quartal lag der EBIT-Gewinn aber leicht über dem Wert das Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. iXus GmbH, Berlin
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Den sinkenden Gewinn führt Mobilcom auf das starke Neukundengeschäft des Mobilfunk-Service-Providers sowie auf hohe Wachstumskosten im DSL-Bereich zurück. Auch die immer noch hängende Fusion von Mobilcom und Freenet wirke sich negativ auf die Ergebnisentwicklung aus, da die verschmelzungsbedingten Synergien bislang nicht realisiert und die erhöhte Schlagkraft eines integrierten Telekommunikationsunternehmens nicht genutzt werden könne.

Die flüssigen Mittel im Konzern erhöhten sich um 112,4 Millionen Euro auf 517,9 Millionen Euro zum Ende des 3. Quartals 2006. Die Zahl der Kunden kletterte über die Marke von 5 Millionen. Im Bereich Festnetz/Internet, für den Freenet verantwortlich ist, verzeichnete der Konzern 75.000 DSL-Neukunden im 3. Quartal 2006.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

sbs 09. Nov 2006

Naja viele Kunden sind nur scharf auf "Ein Euro-Handy´s" die machen sich keine Gedanken...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /