Abo
  • Services:

Web AIM: Sofortnachrichten von der eigenen Website

Entwicklerwerkzeuge für Integration des Instant Messengers auf eigenen Seiten

AOL hat im Rahmen seines Open-AIM-Programms eine Funktion veröffentlicht, mit der der Sofortnachrichtendienst "AOL Instant Messaging" von beliebigen Websites aus genutzt werden kann. Die API und die dazugehörigen Code-Schnipsel zur Integration in die Website nennt AOL AIM Whimsicals.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Whimsicals erweitern das AOL Open AIM, welches das Unternehmen im März 2006 gestartet hatte. Webbasierte Sofortnachrichten an sich sind nichts Neues - doch wurden diese Dienste bislang hauptsächlich von Drittanbietern wie meboo.com offeriert.

Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Die mit AOLs AIM Whimsicals angebotenen Funktionalitäten stehen jedoch Webentwicklern zur Verfügung, die sie in ihren Anwendungen integrieren können. Informationen zur Verfügbarkeit des Chatpartners, seinem Profil und die eigene Buddylist können dabei ebenso genutzt werden wie Buddy-Icons, Hintergrundbilder, Smileys und Töne.

Natürlich kann auch der Chat selbst über die Website erfolgen. Die Funktionen sind auch fertig verfügbar in Form von HTML-Codeschnipseln als so genanntes Widget verfügbar.

Die Teilnahme an AOLs Open AIM erfordert eine kostenlose Registrierung über die Entwickler-Website des Herstellers.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

nospam thx 09. Nov 2006

ja für spamer ;/

Pedro 08. Nov 2006

....gääähn. http://www.skype.com/partners/online/casestudies/index.html

bene 08. Nov 2006

Wie wär's denn damit? http://www.icq.com/webtools/webmasters.html MnG, bene


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /