Abo
  • Services:

OSDL will Linux-Dokumentation verbessern

Technischer Autor soll aus Mitteln des OSDL-Fellowship-Fund bezahlt werden

Die Open Source Development Labs (OSDL) haben ein erstes Stipendium im Rahmen ihres Fellowship Fund ausgelobt. Ein technischer Autor soll ein Jahr lang unterstützt werden, um die Dokumentation des Linux-Kernels zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit ihrem Fellowship Fund wollen die OSDL gezielt Lücken im Bereich Linux und Open Source schließen und mit finanzieller Unterstützung dafür sorgen, dass Dinge umgesetzt werden, die von der Entwickler-Community anders eher nicht angegangen werden. Die Verbesserung der Linux-Dokumentation ist ein erster Baustein auf diesem Weg.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Stelle eines technischen Autoren wurde unter osdl.org ausgeschrieben. Sie umfasst die Betreuung des Dokumentationsverzeichnisses innerhalb des Linux-Quelltextes, dessen Aktualisierung sowie die Schaffung einer neuen Dokumentation.

Finanziert wird das Stipendium aus Spenden von Google und HP.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Tinus Lorvalds 07. Nov 2006

Der Kernel von Linux bedurfte bisher keiner Dokumentation, weil leicht verständlich für...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /