Das beste deutsche Spiel - es kann wieder abgestimmt werden

Deutscher Entwicklerpreis 2006 startet mit vergrößerter Jury

Seit dem 6. November 2006 kann im Rahmen des Deutschen Entwicklerpreis wieder über die besten internationalen sowie aus Deutschland stammenden Computer-, Konsolen- und Handyspiele abgestimmt werden. Der Entwicklerpreis wird auch 2006 wieder vom Publikum und von einer einer Fachjury verliehen und umfasst 28 Kategorien.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Spiele müssen innerhalb eines Jahres - im Zeitraum vom 16. Oktober 2005 bis zum 31. Oktober 2006 - erfolgreich auf den Markt gebracht worden sein. Neben dem kommerziellen Erfolg zählen aber eher neue Spielideen, technische Neuerungen, eine gelungene Bedienoberfläche und spielerische Qualitäten. In diesem Jahr sind über 140 Spiele eingereicht worden, über die das Publikum in 16 Kategorien noch bis zum 30. November 2006 online abstimmen kann.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Systemadministrator (m/w/d)
    Detlef Hegemann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bremen
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
Detailsuche

Die auf 28 Journalisten und Branchenexperten erweiterte Jury wird ihrerseits in 12 Kategorien über die eingereichten Spiele abstimmen, darunter auch die Haupttrophäen "Bestes Deutsches Spiel 2006", "Bestes Internationales PC-Spiel" und "Bestes Deutsches Mobile Game 2006". Die Preisverleihung findet am 13. Dezember 2006 in der Lichtburg Essen statt.

Unter den eingereichten Spielen finden sich beispielsweise die deutschen Titel "Anno 1701", "Siedler 2 - Die nächste Generation" und das noch recht fehlerhafte "Gothic 3". 14 deutsche Nachwuchsentwickler treten um einen von Gamesload.de gesponserten, mit 10.000 Euro dotieren neuen Nachwuchspreis an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Annonymus 14. Nov 2006

fischkuchen schrieb was zur Gothic 3 Demo Was willst du mit ner Demo von einem Spiel, das...

Muhahaha 08. Nov 2006

Jaja, von Gothic abraten und dafür Oblivion empfehlen ... Oblivion, dass mit seinem...

Borat 08. Nov 2006

du tust mir leid. da sind wohl so einige perlen der vergangenheit bislang an dir vorbei...

san 07. Nov 2006

Ich finde den Originaltext nicht mehr, aber laut den Hyperadmins des BSI sind...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /