Abo
  • Services:

Thunderbird 2.0 kommt - mit massiver Verspätung

Neuer Starttermin im Frühjahr 2007

Die Thunderbird-Entwickler haben die mittlerweile vollkommen veraltete Produkt-Roadmap für die neue Version des Mozilla-Mailers aktualisiert. Demnach erscheint Thunderbird 2.0 nun erst im Frühjahr 2007 und wurde ein weiteres Mal um mehrere Monate nach hinten verschoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit der Ende Juli 2006 erschienenen ersten Alpha-Version von Thunderbird 2.0 wartet die Fan-Gemeinde sehnsüchtig auf die erste Beta. Darin sollen dann alle Neuerungen von Thunderbird 2.0 enthalten sein. Diese war zuletzt für Mitte September 2006 angekündigt, erschien aber bislang nicht.

Gemäß der soeben aktualisierten Roadmap soll die Beta 1 von Thunderbird 2.0 Anfang Dezember 2006 erscheinen. Für Anfang Januar 2007 ist dann eine zweite Beta geplant, der sich bis zu 2 Release Candidates anschließen sollen, deren Fertigstellung für den Februar 2007 eingeplant ist. Die Roadmap gibt als Termin für die Final-Version von Thunderbird 2.0 etwas unspezifisch das erste Quartal 2007 an. Da jedoch im Februar 2007 erst die Release Candidates erscheinen, wird es wohl März 2007 werden, bis die neue Version des E-Mail-Clients zu haben ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Thunderbird_User 08. Nov 2006

Triumph Thunderbird gab es schon vorher. (Und Ford Thunderbird auch :-)

pierre kerchner 07. Nov 2006

ich vermisse schmerzlich tabs beim thunderbird und wenn ich reply drücke, möchte ich...

BSDDaemon 07. Nov 2006

ich Thunderbird nicht benutze und auch nie benutzen werde da ich für meine Anforderungen...

Gurgel 07. Nov 2006

Vorab: Die Calendar Funktion als "funktionierende" Extension nehme ich sehr gerne. Was...

..... 07. Nov 2006


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /