• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Ericsson übernimmt UIQ von Symbian

Entwicklerplattform weiter zu gleichen Lizenzbedingungen nutzbar

Sony Ericsson will die schwedische Softwarefirma UIQ Technology übernehmen. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft von Symbian lizenziert UIQ Technology die UIQ-Entwickler-Plattform nicht nur an Sony Ericsson, sondern auch an andere Mobiltelefonhersteller. Nach der Übernahme soll sich für die Lizenznehmer nichts ändern.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson und UIQ arbeiten bereits seit langem sehr eng zusammen: Der Handyhersteller hat als Lizenznehmer von UIQ bereits maßgeblich an der Version UIQ 3.0 mitgewirkt, die beispielsweise in Geräten wie dem Sony Ericsson P990i, dem M600i oder dem W950i zu finden ist. UIQ stellt eine Bedienoberfläche für Symbian-Smartphones bereit und bringt als Besonderheit eine Touchscreen-Steuerung mit, die etwa der Nokia-Variante Series 60 bzw. S60 bislang fehlt.

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Bremen
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell

"UIQ bietet das nötige Werkzeug, um Push-E-Mail, Internetbrowsing, Personalisierungsfunktionen oder ausgefeilte Musikapplikationen zu entwickeln", meint Mats Lindoff, CTO bei Sony Ericsson.

UIQ Technology soll nach der Übernahme von dem derzeit bestehenden Management-Team als eigene Tochtergesellschaft von Sony Ericsson weitergeführt werden. Die Entwicklerplattform wird, so Sony Ericsson, weiterhin zu den gleichen Lizenzbedingungen wie bisher frei zugänglich sein.

Sony Ericsson hofft, dass die Übernahme in den nächsten Monaten abgeschlossen sein wird. Dies hängt jedoch noch von den abschließenden Vertragsverhandlungsdetails und von der Zustimmung der Regulierungsbehörde ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 39,99€
  2. (-73%) 13,50€
  3. 1,07€

sony 16. Okt 2007

Hallo Daniel-2, haste schon mal die Firmware aktualisiert (dann läuft das m600i echt...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /