Abo
  • Services:

Activision: Es läuft besser als befürchtet

Im Weihnachtsquartal soll der Umsatz sprudeln

Für den Spielehersteller Activision verlief das zweite Quartal 2006/2007 deutlich besser als Anfang August noch befürchtet. Der Umsatz lag bei 188,2 Millionen US-Dollar und damit zwar unter dem Wert des Vorjahres von 222,5 Millionen, aber rund 45 Prozent über der Prognose von 130,0 Millionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2006/2007 hat Activision 376,2 Millionen US-Dollar umgesetzt, ein Jahr zuvor waren es 463,6 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen verfügt über liquide Mittel in Höhe von 747 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Sirah Lasertechnik GmbH, Grevenbroich
  2. ROMA KG, Burgau bei Ulm

Derweil läuft - wie bei einigen anderen Unternehmen auch - bei Activision noch die Überprüfung der Verbuchung von Aktienoptionen in der Vergangenheit.

Vor allem Call of Duty, Guitar Hero und World Series of Poker sorgten dafür, dass das zweite Quartal besser lief als erwartet. Das Weihnachtsquartal geht Activision mit Optimismus an und erwartet einen Umsatz von rund 600 Millionen US-Dollar, getrieben vor allem durch die anstehenden Veröffentlichungen und den Marktstart von Sonys Playstation 3 sowie Nintendos Wii.

Im vierten Quartal 2006/2007 soll der Umsatz mit 175 Millionen US-Dollar dann wieder vergleichsweise bescheiden ausfallen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)
  2. 199,00€
  3. Code 100SGS3
  4. (u. a. Sicario, Bodyguard, Inception)

wm 07. Nov 2006

Schon der Threadtitel lockt uns Legastheniker hier etwas zu schreiben, oder? :-)

Rosenthal 07. Nov 2006

Die habe ich damals noch auf dem VCS 2600 gespielt. Damals war Activision noch cool...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

      •  /