Abo
  • Services:

Activision: Es läuft besser als befürchtet

Im Weihnachtsquartal soll der Umsatz sprudeln

Für den Spielehersteller Activision verlief das zweite Quartal 2006/2007 deutlich besser als Anfang August noch befürchtet. Der Umsatz lag bei 188,2 Millionen US-Dollar und damit zwar unter dem Wert des Vorjahres von 222,5 Millionen, aber rund 45 Prozent über der Prognose von 130,0 Millionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2006/2007 hat Activision 376,2 Millionen US-Dollar umgesetzt, ein Jahr zuvor waren es 463,6 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen verfügt über liquide Mittel in Höhe von 747 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Bertrandt Services GmbH, Herford

Derweil läuft - wie bei einigen anderen Unternehmen auch - bei Activision noch die Überprüfung der Verbuchung von Aktienoptionen in der Vergangenheit.

Vor allem Call of Duty, Guitar Hero und World Series of Poker sorgten dafür, dass das zweite Quartal besser lief als erwartet. Das Weihnachtsquartal geht Activision mit Optimismus an und erwartet einen Umsatz von rund 600 Millionen US-Dollar, getrieben vor allem durch die anstehenden Veröffentlichungen und den Marktstart von Sonys Playstation 3 sowie Nintendos Wii.

Im vierten Quartal 2006/2007 soll der Umsatz mit 175 Millionen US-Dollar dann wieder vergleichsweise bescheiden ausfallen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

wm 07. Nov 2006

Schon der Threadtitel lockt uns Legastheniker hier etwas zu schreiben, oder? :-)

Rosenthal 07. Nov 2006

Die habe ich damals noch auf dem VCS 2600 gespielt. Damals war Activision noch cool...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /