Abo
  • Services:

Activision: Es läuft besser als befürchtet

Im Weihnachtsquartal soll der Umsatz sprudeln

Für den Spielehersteller Activision verlief das zweite Quartal 2006/2007 deutlich besser als Anfang August noch befürchtet. Der Umsatz lag bei 188,2 Millionen US-Dollar und damit zwar unter dem Wert des Vorjahres von 222,5 Millionen, aber rund 45 Prozent über der Prognose von 130,0 Millionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2006/2007 hat Activision 376,2 Millionen US-Dollar umgesetzt, ein Jahr zuvor waren es 463,6 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen verfügt über liquide Mittel in Höhe von 747 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Derweil läuft - wie bei einigen anderen Unternehmen auch - bei Activision noch die Überprüfung der Verbuchung von Aktienoptionen in der Vergangenheit.

Vor allem Call of Duty, Guitar Hero und World Series of Poker sorgten dafür, dass das zweite Quartal besser lief als erwartet. Das Weihnachtsquartal geht Activision mit Optimismus an und erwartet einen Umsatz von rund 600 Millionen US-Dollar, getrieben vor allem durch die anstehenden Veröffentlichungen und den Marktstart von Sonys Playstation 3 sowie Nintendos Wii.

Im vierten Quartal 2006/2007 soll der Umsatz mit 175 Millionen US-Dollar dann wieder vergleichsweise bescheiden ausfallen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

wm 07. Nov 2006

Schon der Threadtitel lockt uns Legastheniker hier etwas zu schreiben, oder? :-)

Rosenthal 07. Nov 2006

Die habe ich damals noch auf dem VCS 2600 gespielt. Damals war Activision noch cool...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /