Abo
  • Services:

High-End-Grafikkarte für G5-Macs: Radeon X1900

Für PowerMac-G5-Systeme mit PCI-Express-Steckplatz

ATI hat sich mit einer neuen PCI-Express-Grafikkarte der nicht mehr produzierten PowerMac-G5-Systeme von Apple angenommen. Dank des darauf verbauten Grafikchips Radeon X1900 sollen PowerMac G5 Quad und PowerMac G5 Dual damit sowohl bei Spielen als auch bei professionellen Grafikanwendungen einen Leistungsschub zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Namen "Radeon X1900 G5 Mac Edition" soll die mit spezieller Apple-Firmware und eigenen Treibern versehene Radeon-X1900-Grafikkarte mit 256 MByte Speicher und zwei DVI-Ausgängen aufwarten, mit denen sich beispielsweise zwei 30-Zoll-Cinema-Displays mit voller Auflösung ansteuern lassen. Dazu verfügen beide DVI-Ports über Dual-Link.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Angaben zu Taktraten waren ATI noch nicht zu entlocken. Mit der Radeon X1900 dürfte ATI jedoch die derzeit schnellste Grafikkarte für die G5-Macs liefern, auch wenn es sich nur um einen mit 36 Pixel-Shader-Einheiten aufwartenden Chip der X1900er-Serie handelt. Diese Serie bietet bis zu 48 Pixel-Shader-Einheiten und wurde auf PCs mit der X1950-Serie bereits im High-End-Bereich abgelöst.

Die Grafikkarte "ATI Radeon X1900 G5 Mac" soll für 349,- US-Dollar ab sofort über Apple und Apple-Fachhändler verfügbar sein. Apple Deutschland listet sie noch nicht im eigenen Shop. Für den Intel-basierten G5-Nachfolger Mac Pro bietet Apple bereits eine PCI-Express-Grafikkarte vom Typ "ATI Radeon X1900 XT" als Erweiterungspaket für 390,- Euro. Auch hier können nicht einfach herkömmliche PC-Grafikkarten genutzt werden, da auch für Macs mit Intel-Prozessor Grafikkarten mit Apple-Firmware sowie eigene Mac-OS-Treiber erforderlich sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. 36,99€
  3. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

OSX86 07. Nov 2006

70er Jahre = nur terminals für Mainframes, eine Art verlängertes Tastatur und Monitor...

Exordium 07. Nov 2006

So erschreckend hoch ist der Stromverbrauch jetzt nicht. -> http://www.dailytech.com...

Dalai 07. Nov 2006

Genau ^^ Wieso sollte eine Grafikkarte denn Sound ausgeben können ? Wenn du dir keine...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /