Abo
  • Services:

Nvidia kauft iPod-Zulieferer PortalPlayer

Hersteller von Systems-on-a-Chip für 357 Millionen US-Dollar übernommen

Überraschend hat Nvidia bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Firma PortalPlayer übernehmen will. PortalPlayer war bis vor kurzem Apples wichtigster Lieferant für Komponenten des iPod und verlor große Teile seiner Apple-Aufträge an Samsung.

Artikel veröffentlicht am ,

PortalPlayer stellt vor allem so genannte "Systems-on-a-Chip" (SoC) her, die Prozessor, Arbeitsspeicher, Ein- und Ausgabe-Funktionen, Bedienungselemente und die Ansteuerung von Displays auf einem Halbleiter vereinen. Bereit seit den ersten iPods vor fünf Jahren lieferte PortalPlayer diese SoC-Bausteine an Apple, Mitte 2006 hatte das Unternehmen dann einen Großteil dieser Aufträge verloren.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Damit war PortalPlayer für Nvidia, die sich verstärkt im Markt für mobile Endgeräte engagieren wollen, offenbar reif zur Übernahme. Die Vorstände beider Firmen haben dem Vorhaben bereits zugestimmt.

Nvidia will für jede PortalPlayer-Aktie im freien Handel 13,50 US-Dollar bezahlen, was 19 Prozent über dem 20-Tages-Mittel nach dem Schlusskurs vom letzten Börsentag vor Bekanntgabe der Übernahme liegt. Der Kauf soll mit Barmitteln bezahlt werden und nicht etwa durch einen Aktientausch. Nvidia will dafür insgesamt rund 357 Millionen US-Dollar ausgeben. Details zu den Aktien der Vorstände wurden noch nicht offen gelegt. Die US-Börsenaufsicht SEC muss dem Handel noch zustimmen, was jedoch als Formsache gilt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Picco 07. Nov 2006

Was ein schwachsinn....beides! Gut das ihr nicht meine Kapitalberater seid...!

ff 07. Nov 2006

der satz rettet doch den ganzen tag... weeeee

Tuotrams 07. Nov 2006

hier dürfte das Hauptinteresse von Nvidia liegen.


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /