Quake4 mit Raytracing: Fast viermal schneller mit Quad-Core

Student reizt neue Intel-CPU aus - mit Intels Hilfe

Der durch Raytracing-APIs für die Quake-Spiele bekannt gewordene deutsche Student Daniel Pohl macht wieder einmal von sich reden. Er hat seine Software zur Strahlverfolgung und damit besonders präzises Rendering von 3D-Grafiken an Quake4 angepasst und in Intels Münchner Software-Labor damit Tests mit dem ersten Quad-Core-Prozessor für PCs namens Core 2 Extreme QX6700 durchgeführt. Das Ergebnis ist beinahe eine Vervierfachung der Rechenleistung.

Artikel veröffentlicht am ,

Seine Adaptionen von Quake-Spielen auf Raytracing-Algorithmen stellt Daniel Pohl aus urheberrechtlichen Gründen nicht zum Download zur Verfügung, die aktuellen Arbeiten dienen rein wissenschaftlichen Zwecken: Pohl schreibt derzeit an seiner Diplomarbeit, in der das Projekt Q4RT das zentrale Thema ist.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Product Manager (m/w/d) - eCommerce
    dsb ccb solutions GmbH, Neckarsulm
  2. Account Manager IT-Consulting (m/w/d)
    TMK Thomas Mack Kommunikation, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Der Student bedient sich dabei der offenen Schnittstelle OpenRT und setzt die Funktionen und die Daten der Modelle und Maps von Quake4 auf Raytracing um. Diese Rendering-Technik ist sehr rechenintensiv, so dass Pohls neue Tests auch nur mit einer Auflösung von 256 x 256 Pixeln durchgeführt wurden. Pohl nahm dabei Messungen in Intels Software-Labor in München vor.

Offenbar ist seine Software sehr gut in Threads aufgeteilt, so dass die vier Kerne des QX6700 nahezu linear skalieren. Wurde auf nur einem Kern gerechnet, kam das Programm auf 4,4 Bilder pro Sekunde, mit Dual-Core auf 8,6 und mit Quad-Core auf 16,9 Bilder pro Sekunde. Prozentual umgerechnet waren die zwei Kerne um den Faktor 1,96 und die vier Cores um den Faktor 3,84 schneller.

Dank der proprietären Software und Intels Hilfe ist das zwar kaum ein unabhängiger Test, zumal die Raytracing-Engine für Quake4 wohl nie veröffentlicht werden wird. Dennoch zeigt die Arbeit, wie effektiv Mehrkern-Prozessoren im Extremfall arbeiten können, wenn die Software von Anfang an auf massives Multi-Threading optimiert ist. Pohl weist auf seiner Homepage auch darauf hin, dass die Verkaufsversion des Spiels mit den neuen Quad-Core-Prozessoren nicht derart gut skalieren kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


al'be:do 23. Jan 2007

Das Ergebnis erinnert mich an die Skalierung von Cinema4D, das einen Raytraycer (nicht in...

MRMike 07. Nov 2006

genau dass dachte ich auch nachdem ich das erste post von krass gelesen habe, hört auf...

Strahlverfolger 06. Nov 2006

Ja, hat er doch: Einen RT Algo, der gut scaliert! Ups, tun ja alle nicht schlampig...

VDragon 06. Nov 2006

Gut, dass Du geschnallt hast, was die eigentliche Meldung ist.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /