Abo
  • Services:

Spieletest: Battlefield 2142 - Hit oder Vollpreis-Mod?

DICE verlagert Multiplayer-Schlachten in die Zukunft

So wenig Zeit verging bisher noch nie zwischen der Ankündigung eines neuen Battlefield-Spiels und seiner Veröffentlichung: Erst Ende März 2006 bestätigte Electronic Arts eine futuristische Fortsetzung seines sehr erfolgreichen, aber auch problembehafteten Netzwerk-Shooters Battlefield 2, und gut sieben Monate später kommt Battlefield 2142 dann auch schon in die Läden. Der Ruf, nicht viel mehr als eine Modifikation zum Vollpreis zu sein, haftete dem Titel somit sehr schnell an - und die fertige Verkaufsversion kann diese Kritik auch nur begrenzt ausmerzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Battlefield 2142 (PC)
Battlefield 2142 (PC)
Vom bisher gewohnten Szenario des Zweiten Weltkriegs springt Battlefield 2142 direkt in eine sehr unwirtliche Zukunft: Eine schlimme Eiszeit hat den Großteil der Erde unbewohnbar gemacht, nur noch wenige Gebiete bieten den Menschen im Jahr 2142 eine Heimat. Genau um diese Regionen entbrennt natürlich ein Kampf - und gegenüber stehen sich zwei bis aufs Blut verfeindete Parteien: die Europäische Union auf der einen, die Panasiatische Koalition (PAC) auf der anderen Seite. Auf insgesamt zehn unterschiedlichen Karten geht es nun darum, die Vorherrschaft mit massiver Waffengewalt zu erstreiten.

Battlefield 2142 (PC)
Battlefield 2142 (PC)
Battlefield 2142 fühlt sich von der ersten Minute an wie Battlefield 2; zwar sind Szenario und diverse Waffen- und Fahrzeugtypen neu, die grundsätzlichen Infanterie-Einheiten sind Battlefield-Veteranen aber ebenso bekannt wie das Interface-Design und die grundlegende Fahrzeugsteuerung. Die Verlegung der Kämpfe in die Zukunft haben die Entwickler von DICE nichtsdestotrotz genutzt, um neue Gadgets einzuführen, die in einem Weltkriegsspiel natürlich nichts zu suchen hätten: Tarnvorrichtungen, moderne Peilsender, Selbstschussanlagen oder tragbare Kraftfelder bringen frischen Wind in die Gefechte.

Battlefield 2142 (PC)
Battlefield 2142 (PC)
Auch bei den Fahrzeugen haben die Entwickler ihrer Fantasie freien Lauf gelassen: So gibt es beispielsweise schwebende Panzer oder auch die massiven Walker - riesige Kampfungetüme, die mit MGs und EMP-Waffen bestückt sind. Auch bei den Vehikeln ist die Verbindung zu Battlefield 2 allerdings immer offensichtlich: Die neuen Gleiter etwa ähneln den alten Hubschraubern doch massiv.

Spieletest: Battlefield 2142 - Hit oder Vollpreis-Mod? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Dusiemir 26. Mai 2007

Typische Endstufe einer Fehlprogrammierung. Für "Dice" habe ich auch einen Reim.

hit_teh_man 02. Dez 2006

hdf von wegen vollpreis mod

CV 20. Nov 2006

wo Ansgar recht hat, hat er recht. dummes gelaber. wenn ihr was neues wollt dann zoggt...

push_the_button 09. Nov 2006

oh hey danke mann, damit hast du mir die entscheidung ja sowas von einfach gemacht. da...

fischkuchen 08. Nov 2006

Du bekommst von mir jetzt einen Preis. Ein dickes Dankeschön, dass mal "Harke" richtig...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /