Abo
  • Services:

Preisrutsch bei Handytelefonaten

Mobiles Telefonieren knapp 10 Prozent, Internet fast 5 Prozent billiger

Im Kampf um die Kunden liefern sich die Mobilfunker harte Gefechte. Das Ergebnis: Die Preise für ein Handytelefonat sind von Oktober 2005 zu Oktober 2006 um 8,8 Prozent gesunken. Im Vergleich zu September 2006 gingen die Gebühren im vergangenen Monat um 0,1 Prozent zurück. Auch fürs Surfen im Netz zahlen die Bundesbürger 4,2 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nimmt man Festnetz, Mobilfunk und Internet zusammen, kamen die Verbraucher laut statistischem Bundesamt im Oktober 2006 um 2,2 Prozent günstiger weg als noch im Oktober ein Jahr zuvor. Von September auf Oktober 2006 sanken die Preise für die gesamten Kommunikationskosten marginal um 0,1 Prozent. Dies dürfte vor allem der großen Konkurrenz um Komplettangebote mit DSL-Anschluss und Telefonflatrate zu verdanken sein.

Stellenmarkt
  1. WorldSync GmbH, Köln
  2. Bosch Gruppe, Schwäbisch Gmünd

Doch es gibt auch Preiserhöhungen zu verzeichnen: Während sich die Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze um 1,2 Prozent und bei Auslandsgesprächen um 0,5 Prozent verbilligten, stiegen die Preise in diesem Zeitraum für Ortsgespräche und Inlandsferngespräche um 0,2 Prozent bzw. um 0,1 Prozent.

Die Anschluss- und Grundgebühren blieben im Oktober 2006 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat unverändert. Offensichtlich hatte die Einführung von T-Com Call & Surf Ende September 2006 und ähnlicher Angebote der Konkurrenz mit einer Kombination aus Internet- und Telefonflatrate keinen nennenswerten Einfluss auf die Grundgebühren.

Gegenüber September 2006 blieb der Preisindex für das Telefonieren im Festnetz ebenfalls unverändert, auch wenn sich Ortsgespräche um 0,1 Prozent, Inlandsferngespräche um 0,2 Prozent und Auslandsgespräche gleichfalls um 0,2 Prozent verbilligt haben, betrachtet man Oktober 2006 im Vergleich zu September 2006.

Die Anschluss- und Grundgebühren sowie die Preise für Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze blieben im Oktober 2006 auf dem Niveau des Vormonats.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,95€
  2. 4,99€
  3. 2,50€
  4. 2,49€

puschi 06. Nov 2006

dieses problem gibts bei simplytel nicht. sind jetzt mir der ganzen famillie (8 handys...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /