Druckbare Links als 2D-Barcode für den Handy-Scan

eBay-Auktionslinks als Autoaufkleber

Connvision hat mit den BeeTaggs eine Form von druckbaren Links vorgestellt, die zwar nicht mehr von Menschen, aber von Kamera-Handys fotografiert und mit einer kostenlosen Software gescannt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Handy soll nach erfolgtem Scan selbstständig auf die codierte Webseite gehen können. So sollen sich auch auf Anzeigen, Plakaten, Produktauszeichnungen komplizierte URLs unterbringen lassen, die der Kunde schnell erreichen kann.

eBay Beetaggs
eBay Beetaggs
Stellenmarkt
  1. IT-Professionals (m/w/d)
    Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt
  2. Elektrotechniker - Automatisierung (m/w/d)
    KLK EMMERICH GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Mit einer von eBay zertifizierten Applikation namens 'BeeTagg for eBay' kann man online unter Angabe der Artikelnummer Barcode-Links für einzelne Auktionen erzeugen und dann ausdrucken. Connvision denkt beispielsweise an Autoaufkleber, über die das Auto bei eBay gleich ersteigert werden kann.

Damit der Handybesitzer die Codes einlesen kann, muss er zuerst die Scan-Software auf seinem Mobiltelefon installieren. Eine Liste der unterstützten Handys hat der Hersteller samt Installationsanweisungen auf seiner Website veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sivan 15. Nov 2006

Tagchen, ich platz hier grad so rein, weil ich ein Problem mit meinem Sony Ericsson K600i...

Maetu 06. Nov 2006

Wie kommst du bitte auf 20?

reblow 06. Nov 2006

Soviel zum Thema rumnörgeln und Lebensaufgabe und so...^^ Naja, recht hat er immerhin...

seveneleven 05. Nov 2006

uuuups, wieder nich alles gelesen. kommt davon ... aber könnt euch ja trotzdem mal mein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Storytelling
IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten

Wer in Unternehmen über das Geld verfügt, versteht nicht unbedingt etwas von IT. Wie wir Vorgesetzte von Projekten überzeugen können.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

Storytelling: IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten
Artikel
  1. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  2. FBI: Krypto-Queen auf Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher
    FBI
    "Krypto-Queen" auf Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher

    Das FBI ist sehr an Ruja Ignatova interessiert: Die als "Krypto-Queen" bekannte Betrügerin kommt auf die Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher.

  3. Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
    Ron Gilbert
    Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

    "Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /