rPath bietet virtuelle Appliances für Xen

rBuilder erstellt fertige Installationen für bestimmte Aufgaben

Die Software rBuilder erstellt nun auch virtuelle Appliances für Xen, also vorkonfigurierte Installationen einer Linux-Distribution, die auf einen bestimmten Einsatzzweck ausgelegt sind. Mit rBuilder lassen sich solche Appliances auch direkt online zusammenstellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit dem rBuilder lassen sich so genannte virtuelle Software-Appliances anlegen. Diese entstehen auf Basis von rPaths eigener Linux-Distribution und enthalten vorkonfigurierte Software für einen bestimmten Zweck. So lassen sich beispielsweise Appliances für Mail- oder Webserver zusammenstellen, die dann nebeneinander auf einem physischen Server laufen, durch die Virtualisierung aber unabhängig voneinander sind.

Stellenmarkt
  1. (Junior) .NET Entwickler (m/w/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Projektmanager Personaleinsatzplanung inhouse (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit
Detailsuche

Nun lassen sich diese Pakete auch für die freie Virtualisierungssoftware Xen 3.0.3 und die kommerzielle Variante XenEnterprise schnüren. Auf einem Server, auf dem Xen läuft, verspricht rPath damit den unmittelbaren Einsatz der vorbereiteten Lösungen ohne weiteren Konfigurationsaufwand.

Verschiedene Beispiele bietet rPath dabei auch gleich zum Download an. Darunter finden sich eine LAMP-Appliance, ein Port25-Mail-Server sowie eine PostgreSQL-Appliance. Der rBuilder lässt sich auch kostenlos online nutzen.

Hinter der Firma rPath steht unter anderem Erik Troan, der bei Red Hat den RPM-Packet-Manager entwickelt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /