Abo
  • Services:

Vista und Office 2007 für Unternehmen kommt diesen Monat

Privatkunden müssen noch bis Januar 2007 warten

Microsoft will Windows Vista sowie Office 2007 am 30. November 2006 an Unternehmenskunden ausliefern und hält damit die zuletzt verkündete Terminplanung ein. Somit ist davon auszugehen, dass auch die Bestückung des Einzelhandels mit Vista- und Office-2007-Versionen im Januar 2007 planmäßig verläuft.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Vista RC1
Windows Vista RC1
Bislang war nur bekannt, dass Unternehmen im November 2006 den Windows-XP-Nachfolger sowie das neue Office-Paket als Final erhalten werden. Nun hat Microsoft den Termin konkretisiert und nennt als Lieferdatum den 30. November 2006, berichtet die Seattle Post-Intelligencer. Im Januar 2007 will Microsoft dann den Einzelhandel mit Windows Vista und Office 2007 bestücken. Einen genaueren Termin nannte der Konzern immer noch nicht.

Damit der Marktstart von Windows Vista und Office 2007 im Januar 2007 nicht das Weihnachtsgeschäft vermiest, bietet Microsoft Upgrade-Optionen von Windows XP oder Office 2003, bei denen nur eine Bearbeitungsgebühr anfällt. Damit entfallen die sonst fälligen Upgrade-Kosten für Kunden, die sich jetzt einen Neu-PC mit Windows XP oder Office 2003 zulegen oder eines der beiden Produkte separat erwerben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€ (Vergleichspreis 79,99€)
  2. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)
  3. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

A.W.G. 03. Nov 2006

Ich programmier' ein Spiel, das unter Windows Vista RC2 mit dem aktuellen Nvidia-Treiber...

Graf Porno 03. Nov 2006

... vielmehr gehen die Vista-Releases an Firmen, die PCs bauen (Dell, HP, etc.), damit...

Biernot 02. Nov 2006

Wenn du das schon als krank bezeichnest, dann geh bloss nicht ins heise-forum zu...

Zuchtbulle 02. Nov 2006

Liebe Golem-Redaktion, bitte ändert den katasrophalen Fehler in der Überschrift. Vista...

pool 02. Nov 2006

"Wir Profi, von Gottes Gnaden, Verkünder der Weisheit etc. etc. Thun kund und fügen...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /