Abo
  • Services:

Für Spieler: Weiteres Breitbild-LCD von V7

19-Zoller mit 5 ms und 1.440 x 900 Bildpunkten

Mit einem neuen 19-Zoll-Breitbild-Flachbildschirm will V7 Spielefans mit geringem Budget ansprechen. Der V7 R19W11 wartet mit einer Reaktionszeit von 5 ms und - für Spieler vermutlich weniger interessant - zwei integrierten 1-Watt-Lautsprechern auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "Wide Aspect Innolux Panel" im Bildformat 16:10 bietet neben der 5-ms-Reaktionszeit einen Kontrast von 700:1, eine Helligkeit von 300 cd/m2 und einen Betrachtungswinkel von horizontal 150 Grad und vertikal 130 Grad. Die Auflösung liegt bei 1.440 x 900 Bildpunkten.

V7 R19W11
V7 R19W11
Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Das silber-schwarze Gehäuse wartet lediglich mit einem VGA-Eingang auf, DVI fehlt. In der Höhe verändern und drehen lässt sich das in der unteren Preisklasse angesiedelte LCD nicht. Das Netzteil ist ins Gehäuse integriert.

Inklusive VGA- und Audiokabel sowie drei Jahren Vor-Ort-Austauschservice soll der Flachbildschirm V7 R19W11 für 219,- Euro ab Anfang November 2006 erhältlich sein. V7 hieß bis vor kurzem übrigens V7 Videoseven, das Videoseven ließ das hinter der Marke stehende Unternehmen Ingram Micro vor einigen Tagen wegfallen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 7,48€
  3. 14,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Wyv 03. Nov 2006

Richtig, aber 1024*768 ist eigentlich bei aktuellen Geräten für Heim- und Büro kein...

Pluto 02. Nov 2006

Powerstrip heisst das, vertippt. http://www.widescreengamingforum.com/ Viele alte spiele...

Hotohori 02. Nov 2006

Naja, stimmt schon, ich hab seit Januar meinen ersten TFT Monitor überhaupt, der hat...

sparvar 02. Nov 2006

die meisten angaben sind nur noch g/g... finde es auch nicht so klasse.

Marek 02. Nov 2006

Tzzz.. den VGA-Eingang hätten sie weglassen sollen.. ohne DVI bringts doch nix.


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

    •  /