• IT-Karriere:
  • Services:

Blogs sei Dank: Mehr als 100 Millionen Websites

Netcrafts "Web Server Survey" zeigt rasantes Wachstum des Web

Mehr als 100 Millionen Websites zählt das britische Unternehmen Netcraft in seinem Web Server Survey im November 2006, ein Zuwachs von 3,5 Millionen Websites im letzten Monat. Vor allem Blogs lassen die Zahl der Website kräftig steigen.

Artikel veröffentlicht am ,

In den ersten 10 Monaten 2006 wuchs das Internet nach den Zahlen von Netcraft um 27,4 Millionen Websites, 2005 war in 12 Monaten nur ein Zuwachs von 17 Millionen Websites zu verzeichnen. Gegenüber Mai 2004 hat sich die Zahl der Websites damit verdoppelt.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. CORDEN PHARMA GmbH, Plankstadt (nahe Heidelberg)

Verantwortlich für das schnelle Wachstum sind vor allem Blogs und Websites kleiner Unternehmen. Vor allem die Blog-Dienste von Google und Microsoft hätten ein enormes Wachstum zu verzeichnen. Hinzu kommen billige Domains von Unternehmen wie Go Daddy in den USA und 1&1 in Deutschland, so Netcraft.

Netcraft führt seinen "Web Server Survey" seit August 1995 durch, damals fand das Unternehmen 18.957 Hosts, die zumeist unter dem Webserver NCSA liefen, der damals einen Marktanteil von 57 Prozent hatte. An zweiter Stelle stand damals CERN mit 19 Prozent, gefolgt von Apache mit einem Marktanteil von 3,5 Prozent. Microsoft startete mit seinem Internet Information Server erst im Februar 1996.

Heute sieht die Welt der Webserver anders aus. Apache ist mit einem Marktanteil von 60,3 Prozent klarer Marktführer, vor Microsoft mit 31,0 Prozent. Sun und Zeus liegen mit 1,68 und 0,51 Prozent abgeschlagen auf Platz drei und vier. Die einstigen Marktführer spielen schon lange keine Rolle mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€, ER-Estavel Bluetooth-In-Ears...
  2. 276,47€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis)!
  3. 80,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...

ded 02. Nov 2006

als von einer profi seite verarscht zu werden ;) wenn ich in nem blog les "heute ist...

Frische... 02. Nov 2006

Ich sehe Blogs _sehr_positiv_ weil ich seitdem kaum noch diese typischen "Ich bin jetzt...

MarcelS 02. Nov 2006

Naja, die meisten Blogs laufen per Subdomain (xx.blogspot.com, foobar.wordpress.com) und...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /