Abo
  • Services:

Europäisches Projekt erweitert GCC

Compiler-Variante soll mehr Fehler finden

Innerhalb des "Information Technology for European Advancement"-Programmes arbeitet eine Gruppe von europäischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen an Verbesserungen für die freie Compiler-Zusammenstellung GCC. Der Compiler soll so auf die Bedürfnisse der europäischen Software-Industrie zugeschnitten werden und mehr Fehler im Quellcode aufzeigen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Global-GCC-Projekt (GGCC) setzt sich aus 15 Partnern zusammen, die im Rahmen des "Information Technology for European Advancement"-Programmes an der neuen GCC-Variante arbeiten. Dabei wird die Arbeit teilweise von Frankreich, Spanien und Schweden finanziert. Unter anderem sind der Linux-Distributor Mandriva, der das Projekt leitet, Airbus Frankreich, Telefonica aus Spanien und MySQL AB aus Schweden an der Arbeit beteiligt.

Stellenmarkt
  1. SPANGLER GMBH, Dietfurt an der Altmühl
  2. Controlware GmbH, München

Die Gruppe arbeitet zwar bereits seit September 2006 an Global GCC, gab dies jedoch erst jetzt auf der GCC-Mailingliste bekannt. Mit dem GGCC-Projekt sollen Entwickler wählen können, ob sie eher eine höhere Leistung oder eine gründlichere Diagnose bevorzugen. So wird erwartet, dass der normale GCC etwa zehn Mal schneller sein wird als Global GCC. Allerdings soll dieser wiederum den Quelltext gründlicher unter die Lupe nehmen und insgesamt mehr mögliche Fehler aufzeigen, ohne dabei dauernd falschen Alarm auszulösen.

Die Änderungen am GCC werden ebenfalls unter der GPL veröffentlicht und sollen auch an die Free Software Foundation zurückgegeben werden, so dass sie in den offiziellen GCC gelangen können. Unter ggcc.info sollen in Zukunft weitere Informationen bereitstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

dani 02. Nov 2006

Ich erinnere mich noch gut daran das ich früher beim Lernen von C mal ein ca. 20 zeiliges...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /