Abo
  • Services:

Sony bringt 900-Gramm-Notebook mit 12,5 Stunden Laufzeit

Vaio G derzeit nur für Japan angekündigt

Sony hat in Japan mit dem Vaio G ein gerade einmal 898 Gramm schweres Notebook vorgestellt. Das Gerät ist mit einem 12,1-Zoll-Display und 1.024 x 768 Pixeln Auflösung ausgerüstet und arbeitet mit Intels Core Solo U1300 mit 1,06 GHz Taktfrequenz.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät steckt in einem metallverstärkten Kohlefasergehäuse und soll selbst im offenen Zustand Stürze aus 72 cm Höhe unbeschadet überstehen. Fest verbaut sind 512 MByte Hauptspeicher, die sich auf maximal 1,5 GByte ausbauen lassen. Der Rechner nutzt die integrierte Grafiklösung Intel GMA 950, die sich maximal 128 MByte des Hautspeichers für ihre Zwecke reservieren kann.

Sony Vaio G
Sony Vaio G
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  2. Ludwig Beck AG, München

Das Vaio G kommt mit einer 80-GByte-Festplatte daher - ein optisches Laufwerk passte aber nicht mehr mit ins Gehäuse und muss extern angeschlossen werden. Ein DVD-Brenner ist im Lieferumfang enthalten.

Zudem beherrscht das Gerät WLAN und Bluetooth, besitzt einen Fingerabdruckleser, einen TPM-Chip sowie einen analogen Videoausgang, zwei USB-Anschlüsse, analoge Tonanschlüsse sowie ein Modem und einen LAN-Anschluss. Auch ein Kartenleseschacht für SD, MMC und Memory Stick sowie ein PC-Card-Schacht sind vorhanden.

Der Standardakku soll eine Laufzeit von 6 Stunden ermöglichen, während ein größerer Stromspender gar 12,5 Stunden durchhalten soll. Das Gewicht von knapp 900 Gramm wird nur mit dem kleinen Akku erreicht - mit dem größeren Modell kommen 1.116 Gramm auf die Waage.

Das Vaio G misst 277 x 215 x 23,5 bis 25,5 mm und soll mit dem kleinen Akku in Japan umgerechnet rund 1.480,- Euro kosten. Es ist derzeit nur im Heimatmarkt von Sony erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote

adba 11. Jan 2007

Ja sicher! Das konnte ich auch schon auf einem P2 mit 300MHz wenn die auflösung nicht...

Du 02. Nov 2006

Also die C1´er wird es in 5 Farbvariationen geben. Es sind: Schwarz / Burgund Grau...

D-FENS 02. Nov 2006

Zumindest was die Abmessungen angeht! Hier auf Golem mal nach dem Sony X505 suchen - und...

Nervensäge 02. Nov 2006

Ich glaube mittlerweile wissen alle hier das du kein Sony-Fan bist. Warum schreibst du zu...

blüpp 02. Nov 2006

die sind sowieso schon in vielen laptops drin. werden nur nicht genutzt.


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /