• IT-Karriere:
  • Services:

Dells AMD-Notebook kostet ab 550,- US-Dollar

Wahlweise mit AMD Mobile Sempron 3500+, Turion 64 X2 TL-50 oder TL-56 zu haben

Dell hat in den USA mit dem Inspiron 1501 ein Breitbild-Notebook mit einer Bildschirmdiagonalen von 15,4 Zoll (1.280 x 800 Pixel) vorgestellt, das mit AMD-Prozessoren ausgestattet ist und in der einfachsten Variante ab knapp 550,- US-Dollar zu haben ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte lassen sich wahlweise mit Mobile Sempron 3500+ (1,8 GHz) oder den Doppelkern-Prozessoren Turion 64 X2 TL-50 (1,6 GHz) oder dem AMD TL-56 (1,8 GHz) bestellen. Der Inspiron 1501 kommt mit ATIs Grafiklösung Radeon Xpress 1150 auf den Markt, die mit 256 MByte Hypermemory ausgestattet ist.

Dell Inspiron 1501
Dell Inspiron 1501
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Die minimale Speicherkonfiguration liegt bei 512 MByte RAM und lässt sich auf bis zu 2 GByte heraufschrauben. Außerdem stehen Festplattenmodelle mit 60 und 80 GByte sowie diverse optische Laufwerke angefangen vom DVD-Combo-Laufwerk bis hin zum DVD-Brenner zur Auswahl.

Neben vier USB-Anschlüssen sind Fast-Ethernet, ein Modem, WLAN und ein VGA-Ausgang, ein 3-in-1-Kartenleser sowie Tonanschlüsse vorhanden. Von Hause wird der Inspiron 1501 mit einem sechszelligen Lithium-Ionen-Akku ausgeliefert. Alternativ gibt es auch ein neunzelliges Modell. Zu den Akkulaufzeiten wurden keine Angaben gemacht.

Der Inspiron 1501 misst 356 x 265 x 36,9 mm und bringt 2,8 Kilogramm auf die Waage. Der Einstiegspreis mit Mobile Sempron 3500+ (1,8 GHz), 512 MByte RAM, 60 GByte großer Festplatte, einem DVD-Combolaufwerk und einer WLAN-Karte liegt bei 549,- US-Dollar.

In Europa wird das Gerät bislang nicht angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Juerg 13. Dez 2006

Sorry- 1 Stunde deinstallieren - nich 21

miccom 03. Nov 2006

Schön das endlich mal auch was positives gepostet wird, sonst wird ja immer nur...

DjNorad 02. Nov 2006

Mal wieder typisch aus 549 DOLLAR werden 599 EURO ... Die Gierlappen, die dreckigen ....

Grummler 02. Nov 2006

Da haben Privatkunden echt viel von. Klar, wenn man ne Linux-Distri kauft, schlägt die...

Rohde 02. Nov 2006

Von den technischen Daten her ist das Gerät in den verschiedenen Konfigurationen mit dem...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /