• IT-Karriere:
  • Services:

WirelessHD: Hochauflösende Inhalte drahtlos übertragen

Funktechnik im Bereich von 60 GHz soll Bandbreiten bis 20 GBit/s ermöglichen

Mit dem Kabelgewirr bei HDTV will ein Zusammenschluss von Unterhaltungselektronik-Anbietern unter dem Namen "WirelessHD" Schluss machen. Bandbreiten von bis zu 5 GBit/s sollen es erlauben, HD-Inhalte unkomprimiert zu übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter "WirelessHD" stehen LG, Matsushita/Panasonic, NEC, Samsung, SiBeam, Sony und Toshiba. Gemeinsam wollen die sieben eine Spezifikation für die drahtlose Übertragung von HDTV entwickeln. Die Schnittstelle soll auf den Namen WirelessHD bzw. WiHD hören und schon im Frühjahr 2007 fertig sein.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. CORDEN PHARMA GmbH, Plankstadt (nahe Heidelberg)

WirelessHD soll im Bereich von 60 GHz funken, der global für einen unlizenzierten Einsatz freigegeben ist. In der ersten Generation sollen Bandbreiten von 2 bis 5 GBit/s erreicht werden. Dies soll ausreichen, um HD-Inhalte einschließlich Audio-Inhalten unkomprimiert zu übertragen, theoretisch soll die Basistechnik aber Bandbreiten bis zu 20 GBit/s zulassen.

Zunächst soll WirelessHD über Adapter zur Verfügung stehen, später dann in HDTV-Geräte, Beamer, DVD-Player und Set-Top-Boxen integriert werden. Auch Spielekonsolen und portable Geräte hat man im Blick.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 15,49€
  3. 18,69€

asfafa 02. Nov 2006

ich musste auch erst an ne schnurlose festplatte denken ;)

gferbgr 02. Nov 2006

hm, also ich hab bis jetzt nur 11Mbit Wlan benutzt und da kamen ~1MB/s raus und die...

MatheAss 02. Nov 2006

Weil Supraleiter im Raumtemperaturbereich auch für EDV-Hardware bislang nicht zur...

dgtl 01. Nov 2006

..warum erweitert man dafür nicht das normale WLAN um mehr Bandbreite?

flink 01. Nov 2006

Daten, verschiedenster Art, herumzufunken scheint einer der Strohhalme zu sein, den die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /