Abo
  • Services:

Hitachi kündigt 2,5-Zoll-Platte mit 250 GByte an

Alle neuen Platten kommen mit Verschlüsselung und optional mit Flash-Speicher

Im kommenden Jahr will Hitachi Notebook-Festplatten mit bis zu 250 GByte auf den Markt bringen, bis 2010 sollen Platten im 2,5-Zoll-Format 750 GByte speichern. Zudem plant der Festplattenbauer Hybrid-Festplatten mit Flash-Speicher und verschlüsselte Laufwerke.

Artikel veröffentlicht am ,

Hitachi plant für 2007 unter anderem eine 2,5-Zoll-Festplatte mit 200 GByte, die mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Bis zu 250 GByte im 2,5-Zoll-Format soll es mit bis zu 5.400 Umdrehungen pro Minute geben. In beiden Fällen setzt Hitachi auf Perpendicular Magnetic Recording (PMR).

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Auch eine Hybrid-Variante der neuen Platten mit zusätzlichem Flash-Speicher steht für 2007 auf der Agenda. Ähnliche Platten haben auch andere Hersteller im Hinblick auf Windows Vista angekündigt, das den integrierten Flash-Speicher nutzen kann, um Boot-Zeiten zu verkürzen und die Akkulaufzeit zu verlängern.

Alle neuen Platten sollen zudem eine Verschlüsselung unterstützen. Dabei werden alle Daten auf der Platte mit AES verschlüsselt, so dass diese im Falle von Verlust oder Diebstahl nicht in falsche Hände geraten können. Hersteller und Nutzer sollen entscheiden, ob sie ihren Kunden diese Funktion anbieten wollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Trukman 06. Jan 2007

nix teisches

DexterF 01. Nov 2006

Samsung gibt 3 Jahre Garantie, wenn sie in dieser Zeit ausfällt, wird sie augetauscht...

Apfelbeißer 01. Nov 2006

Man kann NIE genügend Speicherplatz verfügbar haben. Ich hätte absolut nichts dagegen...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /