• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts Office Live kommt nach Deutschland

Online-Anwendungen für Unternehmen

Am 15. November 2006 startet auch in Deutschland das Lösungsangebot Office Live für kleine Unternehmen und Freiberufler. Office Live wird zunächst in einem Beta-Test starten, soll funktionell aber bereits der zeitgleich in den USA startenden Final entsprechen. Office Live soll vor allem kleinen und mittelständischen Betrieben die Büroarbeit vereinfachen, indem auf wichtige Bürodaten auch von unterwegs zugegriffen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft Office Live
Microsoft Office Live
Office Live wird in drei Ausbaustufen angeboten. Das Basics-Paket umfasst 500 MByte Webspace, eine eigene .de-Domain sowie bis zu 25 E-Mail-Postfächer mit einer Kapazität von 2 GByte. Der Dienst wird kostenlos angeboten und mit Werbeeinblendungen finanziert, die aber nur auf den internen Angeboten zu sehen sein sollen. Die öffentlichen Webseiten bleiben also werbefrei.

Inhalt:
  1. Microsofts Office Live kommt nach Deutschland
  2. Microsofts Office Live kommt nach Deutschland

Microsoft Office Live
Microsoft Office Live
Die beiden größeren Pakete sind während der Beta-Phase ebenfalls kostenlos nutzbar, müssen in der Final-Version aber mit einer monatlichen Rate bezahlt werden. Werbung wird dann nicht mehr eingebunden. Das Essential-Paket bietet im Unterschied zum Basics-Angebot 2 GByte Webspace, 50 E-Mail-Postfächer mit insgesamt 2 GByte, eine Outlook-Funktion, den Office Live Business Contact Manager sowie einen WorkSpace für zehn Nutzer mit 500 MByte. Die Workspaces dienen dem Datenaustausch mit Mitarbeitern und Kunden. Auf Nachfrage gab Microsoft noch keinen genauen Preis für den Dienst bekannt, rechnet aber mit Kosten zwischen 19,- und 39,- US-Dollar monatlich.

Das dritte und umfangreichste Angebot von Office Live bringt 2 GByte Webspace, einen WorkSpace für 20 Nutzer mit 1 GByte Speicher sowie Business-Applikationen wie den Project Manager. Ansonsten bietet die Premium-Ausführung all das, was auch die Essentials-Variante abdeckt. Alle drei Pakete enthalten zudem das Werkzeug "Advanced Site Reports" zur Analyse des Besucheraufkommens. Zwischen den einzelnen Ausbaustufen kann der Nutzer beliebig wechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Microsofts Office Live kommt nach Deutschland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

MichaelMeier 18. Nov 2006

"Office Live setzt auf AJAX, kann aber vorerst nur mit Windows-Systemen verwendet werden...

Caddy 08. Nov 2006

Sicher habe ich ein Bankkonto. Aber da habe ich keine andere Wahl. Nur weil du so deine...

AlgorithMan 01. Nov 2006

vergleich dessen, wie MS die versionen bezeichnet gegenüber dem, wie andere firmen die...

awerawfwaef 01. Nov 2006

Du hast ja Office, kannste mir das mal eben kopieren und installieren?

Klapper Hase 01. Nov 2006

Wer einen hotmail account besitzt kann sich für die Basic domain anmelden, es dürfte also...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
      CPU-Fertigung
      Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

      Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
      Eine Analyse von Marc Sauter

      1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
      2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
      3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

        •  /