Abo
  • Services:

Microsofts Office Live kommt nach Deutschland

Microsoft Office Live
Microsoft Office Live
Office Live setzt auf AJAX, kann aber vorerst nur mit Windows-Systemen verwendet werden, weil nur der Internet Explorer vollständig unterstützt wird. Erst in ein bis anderthalb Jahren soll auch Firefox mit Office Live genutzt werden können. Generell sollen alle Applikationen SSL-verschlüsselt arbeiten, so dass ein Fremdzugriff auf die Daten verhindert werden soll. Alle 24 Stunden legt Microsoft ein Komplett-Backup aller Daten in Office Live an, womit im Falle eines Datenverlustes größere Schäden verhindert werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Infrastruktur von Office Live stellt ein Share-Point-Server in der Version 3.0 bereit, der damit die Grundlage der Plattform darstellt. Kleine Unternehmen und Freiberufler müssen so nicht in eine eigene Server-Infrastruktur investieren, um beispielsweise ihre E-Mail-Kommunikation oder ihren Webauftritt administrieren und pflegen zu können. Zudem sollen Entwickler auch noch weitere Komponenten erstellen können, die branchenspezifisch oder für einen speziellen Einsatzzweck genutzt werden können.

Microsoft Office Live
Microsoft Office Live
Die deutsche Office-Live-Webseite soll am 15. November 2006 online gehen. Bis dahin können sich interessierte Unternehmen unter OfficeLive.Microsoft.com/Germany in eine Warteliste eintragen. In den USA ist man schon weiter - wenn hier die Beta-Phase startet, wird sie dort abgeschlossen sein.

Microsoft gab Golem.de einen Ausblick, welche Funktionen für Office Live geplant sind. Dazu zählen eine Blog- und Foren-Funktion, Wiki-Unterstützung sowie die Möglichkeit, Office Live von unterwegs per SMS zu steuern. Wann diese Neuerungen in Office Live integriert werden, ist aber noch nicht bekannt. [von Andreas Donath und Ingo Pakalski]

 Microsofts Office Live kommt nach Deutschland
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. 53,99€
  3. 22,49€
  4. 8,59€

MichaelMeier 18. Nov 2006

"Office Live setzt auf AJAX, kann aber vorerst nur mit Windows-Systemen verwendet werden...

Caddy 08. Nov 2006

Sicher habe ich ein Bankkonto. Aber da habe ich keine andere Wahl. Nur weil du so deine...

AlgorithMan 01. Nov 2006

vergleich dessen, wie MS die versionen bezeichnet gegenüber dem, wie andere firmen die...

awerawfwaef 01. Nov 2006

Du hast ja Office, kannste mir das mal eben kopieren und installieren?

Klapper Hase 01. Nov 2006

Wer einen hotmail account besitzt kann sich für die Basic domain anmelden, es dürfte also...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /