• IT-Karriere:
  • Services:

Russisches Unternehmen soll an Telekom interessiert sein

FTD: Sistema will über ein Tauschgeschäft bei der Telekom einsteigen

Laut eines Berichts der Financial Times Deutschland (FTD) will der russische Mischkonzern Sistema als Großaktionär bei der Deutschen Telekom einsteigen. Im Gegenzug bietet das Unternehmen der Telekom eine Beteiligung an seiner Telefonsparte an, schreibt das Blatt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die FTD meldet unter Berufung auf vertraute Personen und ein nicht namentlich genanntes Aufsichtsratmitglied, dass Sistema der Telekom bereits einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet habe. Die Gespräche befänden sich noch in einem "frühen Stadium und könnten noch scheitern".

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Dem Bericht zufolge wird über eine Telekom-Beteiligung von 10 bis 20 Prozent gesprochen, wobei das Unternehmen des Oligarchen Wladimir Jewtuschenkow seine Telekommunikationstöchter einbringen würde. Dazu zählt unter anderem Russlands größter Mobilfunkanbieter mit 58,2 Millionen Kunden, so die FTD.

Einen offiziellen Kommentar zu der Angelegenheit gab es von beiden Seiten nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anonymous 03. Nov 2006

ja klar, sie machen nur ein einziges mal reißerische sendung auf kosten von...

ein russe 02. Nov 2006

die ah so feine jurnalistin die du aufführst hat jedem ans bein gepinkelt der ein bein...

Anonymous 01. Nov 2006

sos erst will die telekom den fein schlucken, aber verschluckt sich, nun ist er stärker...

Nilsson 01. Nov 2006

Ob da ein gewisser Ron Sommer seine Rückkehr plant? Scheint ja sowohl bei Blackstone als...

x1XX1x 01. Nov 2006

dazu braucht's echt keine russen mehr.


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

    •  /