Abo
  • Services:
Anzeige

DECT-Schnurlostelefon mit Bluetooth von Siemens

Neues Gigaset-Modell mit und ohne Anrufbeantworterfunktion

Siemens spendiert der Gigaset-Reihe erstmals ein DECT-Schnurlostelefon mit Bluetooth-Funktion. So lassen sich Bluetooth-Headsets damit verwenden und es können Daten drahtlos ausgetauscht werden. Das neue Gigaset-Modell für das analoge Netz ist wahlweise auch mit integriertem Anrufbeantworter zu haben.

Gigaset SL560
Gigaset SL560
Das Gigaset-Modell ohne Anrufbeantworter trägt die Bezeichnung SL560, während die Variante mit Anrufbeantworter als Gigaset SL565 auf den Markt kommt. Die Bluetooth-Funktion erlaubt das Bearbeiten des Adressbuchs über einen Bluetooth-fähigen PC oder es können Daten mit einem Bluetooth-fähigen Mobiltelefon ausgetauscht werden. Auch Klingeltöne oder Bilder gelangen per Bluetooth auf das Mobilteil.

Anzeige

Natürlich wird auch der Einsatz eines Bluetooth-Headsets unterstützt, das sonst üblicherweise vornehmlich für Handy-Telefonate verwendet wird. Über die "SLIM-Lumberg-Buchse" lassen sich außerdem bisherige Kabel-Headsets an das Gigaset-Modell anschließen.

Gigaset SL560
Gigaset SL560
Das DECT-Schnurlostelefon besitzt ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben. Die Bedienung erfolgt per 5-Wege-Navigator und das Telefon bietet SMS-Funktion, einen Kalender mit Weckfunktion, Sprachwahl für rund 30 Namen, Vibrationsalarm, mehrstimmige Klingeltöne und eine Freisprechfunktion. Das Adressbuch soll sich mit Microsoft Outlook etwa per Bluetooth synchronisieren lassen und fasst 250 Einträge mit jeweils drei Rufnummern, E-Mail-Adresse und Geburtstag. Alternativ ist der Datenaustausch über ein als Zubehör erhältliches Datenkabel möglich.

Mit einer Akkuladung erlaubt das Mobilteil eine Plauderdauer von 10 Stunden, während Siemens die Stand-by-Zeit mit 8 Tagen angibt. Die Basisstation verwaltet bis zu sechs Mobilteile und erlaubt in Kombination mit dem PC-Adapter Gigaset M34 USB auch VoIP-Telefonate. Zudem unterstützen die Telefone Gigaset Home Control, ein DECT-basiertes System für die Fernsteuerung von Hausgeräten und Haustechnik. Der digitale Anrufbeantworter im Gigaset SL565 bietet eine Aufnahmezeit von maximal 35 Minuten und kann aus der Ferne abgefragt werden.

Im November 2006 sollen die Bluetooth-fähigen Gigaset-Modelle für das Analognetz in den Handel kommen. Das Gigaset SL560 kostet dann 129,95 Euro, während für das Gigaset SL565 mit Anrufbeantworter 149,95 Euro anfallen. Wahlweise gibt es das DECT-Mobilteil separat unter der Bezeichnung Gigaset SL56 für 129,95 Euro.


eye home zur Startseite
service 14. Dez 2007

werden, sind nicht kompatibel zu anderen Basisprodukten (lt. Beratung bei Karstadt).

elithrion 29. Mai 2007

mir drängt sich die frage auf ob der bluetooth empfänger des gerätes im mobilteil sitzt...

Nautilus 25. Jan 2007

DECT hat schon einigen geschadet, nachweislich. Aber nur bei wenigen die empfindlich...

ich&du 01. Nov 2006

gibt es auch "natürliche" photos von dem ding?

Festnetztelefon... 31. Okt 2006

und zudem noch bescheiden zu bedienen? O.K das erstere ist natürlich Geschmackssache...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. CEMA AG, verschiedene Standorte
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel