Abo
  • Services:
Anzeige

DECT-Schnurlostelefon mit Bluetooth von Siemens

Neues Gigaset-Modell mit und ohne Anrufbeantworterfunktion

Siemens spendiert der Gigaset-Reihe erstmals ein DECT-Schnurlostelefon mit Bluetooth-Funktion. So lassen sich Bluetooth-Headsets damit verwenden und es können Daten drahtlos ausgetauscht werden. Das neue Gigaset-Modell für das analoge Netz ist wahlweise auch mit integriertem Anrufbeantworter zu haben.

Gigaset SL560
Gigaset SL560
Das Gigaset-Modell ohne Anrufbeantworter trägt die Bezeichnung SL560, während die Variante mit Anrufbeantworter als Gigaset SL565 auf den Markt kommt. Die Bluetooth-Funktion erlaubt das Bearbeiten des Adressbuchs über einen Bluetooth-fähigen PC oder es können Daten mit einem Bluetooth-fähigen Mobiltelefon ausgetauscht werden. Auch Klingeltöne oder Bilder gelangen per Bluetooth auf das Mobilteil.

Anzeige

Natürlich wird auch der Einsatz eines Bluetooth-Headsets unterstützt, das sonst üblicherweise vornehmlich für Handy-Telefonate verwendet wird. Über die "SLIM-Lumberg-Buchse" lassen sich außerdem bisherige Kabel-Headsets an das Gigaset-Modell anschließen.

Gigaset SL560
Gigaset SL560
Das DECT-Schnurlostelefon besitzt ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben. Die Bedienung erfolgt per 5-Wege-Navigator und das Telefon bietet SMS-Funktion, einen Kalender mit Weckfunktion, Sprachwahl für rund 30 Namen, Vibrationsalarm, mehrstimmige Klingeltöne und eine Freisprechfunktion. Das Adressbuch soll sich mit Microsoft Outlook etwa per Bluetooth synchronisieren lassen und fasst 250 Einträge mit jeweils drei Rufnummern, E-Mail-Adresse und Geburtstag. Alternativ ist der Datenaustausch über ein als Zubehör erhältliches Datenkabel möglich.

Mit einer Akkuladung erlaubt das Mobilteil eine Plauderdauer von 10 Stunden, während Siemens die Stand-by-Zeit mit 8 Tagen angibt. Die Basisstation verwaltet bis zu sechs Mobilteile und erlaubt in Kombination mit dem PC-Adapter Gigaset M34 USB auch VoIP-Telefonate. Zudem unterstützen die Telefone Gigaset Home Control, ein DECT-basiertes System für die Fernsteuerung von Hausgeräten und Haustechnik. Der digitale Anrufbeantworter im Gigaset SL565 bietet eine Aufnahmezeit von maximal 35 Minuten und kann aus der Ferne abgefragt werden.

Im November 2006 sollen die Bluetooth-fähigen Gigaset-Modelle für das Analognetz in den Handel kommen. Das Gigaset SL560 kostet dann 129,95 Euro, während für das Gigaset SL565 mit Anrufbeantworter 149,95 Euro anfallen. Wahlweise gibt es das DECT-Mobilteil separat unter der Bezeichnung Gigaset SL56 für 129,95 Euro.


eye home zur Startseite
service 14. Dez 2007

werden, sind nicht kompatibel zu anderen Basisprodukten (lt. Beratung bei Karstadt).

elithrion 29. Mai 2007

mir drängt sich die frage auf ob der bluetooth empfänger des gerätes im mobilteil sitzt...

Nautilus 25. Jan 2007

DECT hat schon einigen geschadet, nachweislich. Aber nur bei wenigen die empfindlich...

ich&du 01. Nov 2006

gibt es auch "natürliche" photos von dem ding?

Festnetztelefon... 31. Okt 2006

und zudem noch bescheiden zu bedienen? O.K das erstere ist natürlich Geschmackssache...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  3. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 25,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  2. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

  3. Uncharted The Lost Legacy im Test

    Abenteuer mit voller Frauenpower

  4. Nokia 8

    Top-Smartphone mit Zeiss-Optik und 360-Grad-Audio

  5. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  6. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  7. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  8. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  9. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  10. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Berner Rösti | 09:51

  2. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    gaym0r | 09:51

  3. Re: Die machen's einfach...

    Trollversteher | 09:50

  4. Re: Season-Pass

    codefreak | 09:50

  5. Re: 5 Euro im Monat, um 22 Leuten beim...

    Flyman | 09:50


  1. 10:00

  2. 09:54

  3. 09:04

  4. 08:49

  5. 07:40

  6. 07:21

  7. 16:57

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel