Abo
  • Services:

Amarok 1.4.4 mit Magnatune-Anbindung

Software unterstützt den Rio Karma

Die neue Version 1.4.4 des KDE-Musik-Players Amarok enthält nun eine Anbindung an den Magnatune-Downloadshop. Die Software kann außerdem Dateien von einem Gerät über das Media-Transfer-Protokoll auf die Festplatte kopieren und iPods mit WAV-Dateien bestücken.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Direkt in Amarok ist nun der Musik-Downloadshop des Indielabels Magnatune eingebunden, so dass die Software auch Informationen zu den Künstlern und Titeln anzeigt. Zudem besteht die Möglichkeit, in die einzelnen Stücke reinzuhören, bevor sie gekauft werden. Amarok 1.4.4 kann nun auch WAV-Dateien an iPods schicken und auf Playern, die das Media-Transfer-Protokoll (MTP) unterstützen, gespeicherte Stücke zurück auf die Festplatte kopieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Die Xine- und Helix-Engines bieten neue Überblendmodi und beim Anhalten eines Stückes blendet die Xine-Engine es automatisch aus. Einige neue Funktionen sind auch für den Umgang mit Podcasts enthalten, so dass sich Episoden nun beispielsweise über das Kontextmenü auch in einem externen Programm öffnen lassen. Der Rio-Karma-MP3-Player wird zumindest rudimentär unterstützt und es lassen sich Playlisten auf MTP-Geräten verändern und anlegen.

Beim Sortieren von Künstlern auf einem MP3-Player ignoriert Amarok nun ein eventuell vorangestelltes "The" im Bandnamen und gibt Audio-CDs automatisch nach dem Einlegen wieder. Werden Songs gelöscht, so entfernt Amarok auch alle Verweise, die in Playlisten vorhanden sind. Die Entwickler korrigierten darüber hinaus Fehler der Vorversion.

Der Musik-Player Amarok 1.4.4 steht ab sofort im Quelltext und als Paket für verschiedene Linux-Distributionen zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 5,99€
  3. (-34%) 22,99€
  4. (-80%) 10,99€

tac 01. Nov 2006

Heisst glaub ich bei amarok "Meistgespielte". Die Funktion nutze ich wiederum kaum...

Sven Krohlas 31. Okt 2006

magnatune ist sehr liberal. Mann kann alles in voller Länge probe hören, sie geben Stücke...

Sven Krohlas 31. Okt 2006

Das war früher so, ist aber keine gute Idee. Wenn Amarok crasht dann bleibt der...

jeff 31. Okt 2006

Versuch dein Glück mal mit DSL (damnsmalllinux.org). Das ist eine 50mb-Linux-Distri die...

Grizu 31. Okt 2006

Danke! Die dynamische Playlist kommt mir doch sehr entgegen. Hatte zuvor mal vbersucht...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
    3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

      •  /