Abo
  • Services:

E-Plus steigert Marktanteil

Anteil an Prepaid-Kunden nimmt zu

Rund 12,215 Millionen Kunden zählte E-Plus zum 30. September 2006, rund 2 Millionen bzw. 21 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Allein im dritten Quartal kamen 363.000 Netto-Neukunden hinzu, womit E-Plus nach eigenen Angaben deutlich schneller gewachsen ist als der Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

So konnte E-Plus seinen Marktanteil nach eigenen Angaben von 13,3 Prozent Ende September 2005 um 1,5 Prozentpunkte auf ca. 14,8 Prozent ausbauen. Wachstumstreiber waren die neuen Eigen- und Kooperationsmarken, bei denen E-Plus inzwischen rund 3,6 Millionen Kunden verzeichnet. Damit haben nahezu 30 Prozent aller Kunden im E-Plus-Netz eines dieser Angebote gewählt, zu denen Eigenmarken wie Base, Simyo, Ay Yildiz sowie vybemobile in Kooperation mit Universal Music Deutschland zählen. Hinzu kommen Kooperationen mit branchenfremden Unternehmen und Marken wie Medion ("Aldi Talk") und Viva.

Stellenmarkt
  1. Securitas Personalmanagement GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Allerdings zieht E-Plus mit diesen Marken vor allem neue Prepaid-Kunden an. Im dritten Quartal waren es rund 252.000 zusätzliche Teilnehmer mit vorausbezahlter Mobilfunkkarte. Lange hatte E-Plus sich mit einem besonders geringen Anteil an Prepaid-Kunden gerühmt. Zwischen Anfang Juli und Ende September 2006 haben sich 111.000 zusätzliche Kunden für einen Laufzeitvertrag bei E-Plus entschieden.

Der Umsatz aus Mobilfunk-Dienstleistungen ist im dritten Quartal 2006 um 11 Prozent gestiegen und betrug 714 Millionen Euro. Dabei konnte E-Plus durch einen zunehmenden Verzicht auf subventionierte Endgeräte sowie die Stärkung alternativer und eigener Vertriebskanäle die Kundengewinnungs- und Kundenbindungskosten im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent auf aktuell 88,- Euro senken.

Unter dem Strich kletterte der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen um 46 Prozent von 170 auf 248 Millionen Euro.



Anzeige
Top-Angebote

Octavian 31. Okt 2006

Naja, das kann ich hier in München ja gar nicht bestätigen. Habe nun seit Beginn Base und...

BuggsBunny 31. Okt 2006

Da spricht mir einer aus der Seele! Genau deswegen habe ich auch gewechselt!!! Zahle...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /