Abo
  • Services:
Anzeige

Sondermodell: MP3-Player von Pink in Pink

Mit Stereo-Radio und Diaschau-Funktion

Für Fans der amerikanischen Pop-Rock-Sängerin Pink gibt es nun einen passenden MP3- und Filmspieler von TrekStor. Der "TrekStor iBeat pink" ist in der namengebenden Farbe gehalten und trägt das eingravierte Autogramm der Sängerin. Im Inneren stecken 2 GByte Flashspeicher und ein UKW-Radio.

Der MP3-Spieler ist mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche mit leuchtenden Sensortasten ausgestattet und kann auf seinem Farbdisplay neben ID3-Titelinformationen auch Bilder anzeigen. Im Player sind für die Fans Bilder der Sängerin gespeichert.

Anzeige

TrekStor iBeat pink
TrekStor iBeat pink
Außerdem ist ein Mikrofon eingebaut, das den "TrekStor iBeat pink" zum Diktiergerät macht. Auch vom Radio aus kann er im WAV-Format aufzeichnen. Neben MP3s unterstützt das Gerät auch die Wiedergabe von WMA- oder WAV-Dateien und unterstützt auch WMA9 mit Digital Rights Management.

Der Musikspieler misst 37 x 80 x 9 mm und wiegt samt Akku 33 Gramm. Über eine USB-Schnittstelle wird er nicht nur mit Musik gefüllt, sondern auch wieder aufgeladen. Die Laufzeit des Li-Polymer-Akkus gab der Hersteller nicht an.

Neben der Farbstellung Pink-Silber mit weißen LEDs ist er auch in Schwarz-Silber mit pinkfarbenen LEDs erhältlich, was dem männlichen Publikum eher zusagen dürfte.

Der MP3-Player iBeat pink soll ab Ende November 2006 zu einem Preis von knapp 130,- Euro in der 2 GByte fassenden Version erscheinen. Ein abgespecktes Modell mit nur einem GByte Speicher soll knapp 100,- Euro kosten. Für den Preis erhält der Käufer zudem einen Sennheiser-Kopfhörer, ein USB-Kabel und die Windows-MP3-Software Magix MP3 Maker SE.


eye home zur Startseite
xxemoxx3 01. Mär 2008

ich finde das pink einesehr schöne farbe ist ich bin keine ``barbiepuppe`` oder...

nesQuick 09. Dez 2007

Mal so neben bei Treckstor führt schon Lange die ibeat Serie! Länger als es den iPod...

Abroxas 31. Okt 2006

...will sich wohl nen neuen Ruf für etwas außergewöhnliche Modelle machen. Sie waren es...

Zuschauer 31. Okt 2006

imho so zu sehen auf der Europa-Tour DVD. P!ink im Tourbus mit iPod. Ein Schelm, wer...

Raketen... 31. Okt 2006

Bitte Beitrag schreiben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MRU GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim
  2. IHI Charging Systems International GmbH, Heidelberg
  3. Continental AG, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  2. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  3. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  4. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  5. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  6. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  7. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  8. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  9. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  10. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: "...solange das proprietäre Lade-Dock von...

    Kondratieff | 13:43

  2. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    bombinho | 13:43

  3. Re: Mit Adblocker wär das nicht passiert

    lottikarotti | 13:42

  4. Update Garantie

    Dummer Mensch | 13:41

  5. Re: ist aber so

    RipClaw | 13:41


  1. 12:56

  2. 12:01

  3. 11:48

  4. 11:21

  5. 11:09

  6. 11:01

  7. 10:48

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel