Abo
  • Services:
Anzeige

Grafikkarten: Konkurrenz für Geforce 7600 GT

Erste Radeon-X1650-XT-Grafikkarten angekündigt

Mit dem Grafikchip Radeon X1650 XT will die AMD-Tochter ATI fortan im oberen Mittelklasse-Feld dem Geforce 7600 GT von Nvidia besser Konkurrenz machen können. Dies soll vor allem durch mehr Pixel-Shader-Einheiten und eine höhere Taktung erzielt werden.

Laut ATI verfügt der von TSMC in 80-nm-Technik gefertigte X1650 XT (RV560) über einen Kerntakt von 575 MHz, 8 Pixel-Pipelines, 24 Pixel-Shader-Einheiten und 5 Vertex-Einheiten. Der Speicher wird mit 675 MHz (effektiv 1350 MHz) getaktet. Es lassen sich zwei Radeon X1650 XT per internen Crossfire-Anschluss verbinden. Zum Vergleich: Der nächstniedrigere Grafikchip Radeon X1650 Pro (ehemals X1600 XT) bringt es auf 590 MHz Chip- und 690 MHz (effektiv 1,38 GHz) Speichertakt und bietet nur 12 Pixel- und 5 Vertex-Shader-Prozessoren.

Anzeige

Der direkte Konkurrent, der Geforce 7600 GT, bietet zwar nur 12 Pixel-Shader-Einheiten, dafür aber 12 Pixel-Pipelines und ebenfalls 5 Vertex-Shader-Einheiten. Bei beiden Konkurrenten gibt es nur eine 128-Bit-Speicherschnittstelle. Sonderlich groß sind die Unterschiede in der Leistung den ATI-Benchmarks zufolge nicht, gerade bei aufwendigeren Spielen gibt es teilweise nur einen Unterschied von wenigen Bildern/s. Hier ist es wichtiger, dass der Radeon X1650 XT sich eher durch die Möglichkeit abhebt, HDR-Lichteffekte (High Dynamic Range) gleichzeitig mit Kantenglättung zu nutzen.

Erste Radeon-X1650-XT-Grafikkarten sollen in Kürze auf den Markt kommen und in der Regel mit 256 MByte GDDR3-Speicher 149,- Euro kosten. Zu den Videoausgängen zählen 2x DVI-I (DHCP-fähig, inkl. VGA-Adapter) und Video-Out.

Sapphire will eine entsprechende PCI-Express-Grafikkarte ab den ersten beiden November-Wochen 2006 ausliefern können. Eine teurere Variante mit 512 MByte Speicher hat Sapphire ebenfalls in Aussicht gestellt. Zu den weiteren Herstellern mit Radeon-X1650-XT-Karten zählt auch Powercolor (Tul), hier liegen die Taktraten mit 600 MHz Kern- und 700-MHz-Speichertakt (effektiv 1.400 MHz) etwas höher und es wurde auch ein AGP-Modell angekündigt.


eye home zur Startseite
Nubier 02. Nov 2006

Is das geil!!!!! :))) Absolut!! (Jahrgang ´74)

Harry Hirssch 31. Okt 2006

Ihr noobs

Subbie 30. Okt 2006

Wie ich grade bemerkt habe wird es die XT wohl doch nicht auf AGP geben. Die Pro soll ca...

nn|max 30. Okt 2006

IP für die VGA KArte? ;-) erst mal IFCONFIG auf vga0 =B-D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Görlitz
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Wer das zuerst baut wird reicht:

    WonderGoal | 09:58

  2. Re: Sinn

    WonderGoal | 09:53

  3. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    sneaker | 09:50

  4. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    css_profit | 09:49

  5. Re: Falsche Zielrichtung

    Oktavian | 09:33


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel