• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola SLVR L7e mit 1,3-Megapixel-Kamera

Quad-Band-Handy mit Bluetooth A2DP und Speicherkartensteckplatz

Die SLVR-Reihe von Motorola erhält Nachwuchs. Die leicht aufgemotzte Variante SLVR L7e kommt nun mit einer 1,3-Megapixel-Kamera daher und unterstützt das Bluetooth-Profil A2DP für die drahtlose Stereo-Musikübertragung. Optisch setzt auch die SLVR-Reihe auf die vom RAZR-Handy bekannten Designelemente.

Artikel veröffentlicht am , yg

Motorola SLVR L7e
Motorola SLVR L7e
Die 1,3-Megapixel-Kamera im SLVR L7e ist mit einem 8fachen Digitalzoom ausgestattet. Geschossene Fotos können über den Media-Editor weiterbearbeitet und somit gedreht, geschärft oder weich gezeichnet und mit einem Bildrahmen versehen werden. Neben Fotos zeichnet die Kamera auch Videos im Vollbild-Modus auf, dabei kann ein 4faches Digitalzoom verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. sunzinet, Köln, Paderborn

Der eingebaute Musikabspieler gibt Songs im Format MP3, AAC, AAC+ und ACC++ wieder. Das Handy unterstützt neben Push-to-Talk den Versand von MMS, Instant-Messaging-Nachrichten und besitzt einen E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung. Ferner kann es Videodateien per Streaming wiedergeben. Der Ton kommt dabei über die Stereolautsprecher oder über ein Headset, das entweder per Kabel oder Bluetooth A2DP angeschlossen wird.

Motorola SLVR L7e
Motorola SLVR L7e
Als Quadband-Gerät unterstützt das SLVR L7e die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrscht EDGE, GPRS der Klasse 10 und Bluetooth. Der integrierte Speicher fasst nun 20 MByte und lässt sich mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 2 GByte Datenvolumen erweitern.

Weder zu Größe und Gewicht noch zum Display machte Motorola Angaben. Vermutlich wird der Neuling wie sein Vorgänger SLVR L7 etwa 113,5 x 49 x 11,5 mm messen und rund 96 Gramm wiegen. Das Display des Vormodells zeigte bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben. Telefonate soll das SLVR L7e gute 6,5 Stunden lang abwickeln können. Zu den Stand-by-Zeiten gibt es ebenfalls keine Informationen. Das bisherige SLVR L7 schafft rund 14 Tage im Bereitschaftsmodus.

Motorola will das blaumetallicfarbene L7e im vierten Quartal 2006 auf den Markt bringen. Ein Preis steht noch nicht fest. [von Yvonne Göpfert und Ingo Pakalski]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-62%) 18,99€
  4. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...

good idea oh lord 01. Nov 2006

Du solltest dazu den Hintergrund beachten: Epiktet war ein freigelassener Sklave. Seine...

Jap 31. Okt 2006

Von der Menüführung und Benutzerfreundlichkeit sind Sony-Ericsson und Nokia und alle S60...

sebsasse 30. Okt 2006

Danke schon mal - Was ist FME? Es gibt technische Gebiete in denen ich mich weitaus...

Mad Jack 30. Okt 2006

Kann jemand MTRL ne Tüte Vokale schenken? Herr Gott...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

      •  /