Abo
  • Services:

Amnesty International ruft Blogger zum Freiheitskampf auf

Internet Governance Forum diskutiert die Zukunft des Internets

Amnesty International hat alle Blogger weltweit aufgerufen, sich auf ihren Blogs für die Meinungsfreiheit im Internet einzusetzen, da Meinungsfreiheit und das Recht auf persönliche Freiheit in einigen Ländern nach wie vor massiv missachtet und eingeschränkt werden. Zeitgleich bereitet sich das Internet Governance Forum (IGF) unter Schirmherrschaft der Vereinten Nationen darauf vor, die Zukunft des Internets zu diskutieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Wie bereits berichtet, wird Amnesty International dem Internet Governance Forum eine Petition mit über 43.000 Unterschriften übergeben, die im Rahmen der Protestaktion "Be irrepressible", einer Aktion gegen Internetzensur, gesammelt wurden.

Inhalt:
  1. Amnesty International ruft Blogger zum Freiheitskampf auf
  2. Amnesty International ruft Blogger zum Freiheitskampf auf

Der jüngste Vorfall von Internetzensur: Der Student, Aktivist und Blogger Kianoosh Sanjari aus dem Iran soll am 7. Oktober 2006 verhaftet worden sein, nachdem er in seinem Blog regimekritisch über den Zusammenstoß zwischen Sicherheitskräften und den Anhängern von Shi'a cleric Ayatollah Sayed Hossein Kazemeyni Boroujerdi berichtete. Die Gruppe um den Ayatollah forderte wiederholt die strikte Trennung zwischen Glaube und Politik im Iran.

Dieser Vorfall ist kein Einzelfall. Yahoo soll der chinesischen Regierung über seinen Partner Aliba persönliche Daten über missliebige Bürger zugespielt haben. Microsoft soll das Blog des New-York-Times-Reporters Zhao Jing auf Anfrage der Regierung geschlossen haben. Der Suchgigant Google habe für China eine zensierte Version bereitgestellt, so Amnesty International.

Amnesty International ruft Blogger zum Freiheitskampf auf 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 1,25€
  3. 14,99€

smash-back 26. Jan 2007

Es mag ja schön und gut sein, dass du die Argumente geklaut nennst, aber sry, sowas...

Mikelkissme 13. Dez 2006

hallo, dieses Forum handelt Um Amnesty Intarnational (wir speziell für Kinder) mehr Infos...

oppaaaa 01. Nov 2006

tolle argumente. echt jetzt.

Heizer 01. Nov 2006

Meinungsfreiheit muß man sich "erposten" http://www.scheiterhaufen.tv

meinungsfreier 31. Okt 2006

Immer wieder Iran und China.. Gilt die Meinungsfreiheit auch für Türken, die den angebl...


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /