Abo
  • Services:

GPS-Navigation von Nokia - ganz ohne Handy

Navigationssystem fürs Auto mit Multimedia-Funktionen

Mit dem Nokia 330 haben die Finnen ein Kfz-Navigationssystem für den deutschen Markt angekündigt. Damit steigt Nokia aktiv in den Navigationsmarkt ein und beschränkt sich nicht weiter auf Navigationslösungen im Mobiltelefonbereich. Das Nokia 330 wird mit einer 2-GByte-Speicherkarte ausgeliefert und kann für die Wiedergabe von Fotos, Musik oder Videos verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 330
Nokia 330
Das Navigationssystem Nokia 330 ist mit einem GPS-Empfänger ausgestattet, bietet eine Sprachausgabe und zeigt Informationen auf einem 3,5 Zoll großen Display. Als Navigationssoftware kommt "Route 66 Navigate 7" mit Kartenmaterial von Navteq von Gesamteuropa. Damit soll sich der Autofahrer europaweit leicht zurechtfinden.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Das 205 Gramm wiegende Navigationsgerät enthält ein Adressbuch, um leichter zu häufig gebrauchten Adressen zu navigieren. Das Kartenmaterial findet auf einer mitgelieferten 2-GByte-SD-Card Platz. Zudem kann das Nokia 330 Musik der Formate MP3 und WMA sowie Videos (WMF, AVI, MPEG4, ASF und MPG) abspielen oder als Fotoalbum für JPG- und BMP-Bilder fungieren. Das Gerät misst 109 x 81 x 30 mm.

Das Nokia 330 soll im vierten Quartal 2006 zum Preis von etwa 420,- Euro auf den deutschen Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Jörg Termöllen 31. Mär 2007

Hallo, du bekommst TMC pro schon für 379,- beim Aldi. Das Medion Gerät ist klasse und...

liox 30. Okt 2006

GoogleMaps gibts auch für Mobiltelefone mit Java. Is wirklich praktisch wenn man nicht...

UweS. 30. Okt 2006

Die 420 Euro sind ja auch der Listenpreis, der sicher am Markt noch deutlich nach unten...

Ben Wuff 30. Okt 2006

drinn oder nicht?

MaX 30. Okt 2006

Weiß einer was da technisch gesehen so drin ist? Ist das ein vielleicht ein abgespecktes...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /