Abo
  • Services:

Sun aktualisiert Java-Entwicklungsumgebung NetBeans

NetBeans 5.5 mit Unterstützung für Java Persistence und JAX-WS

Sun hat die freie Java-Entwicklungsumgebung NetBeans in der Version 5.5 um Unterstützung für Java EE 5 sowie den Java System Application Server PE 9 erweitert. Die Software generiert nun auch JAX-WS-2.0-Artefakte und es gibt ein neues Subversion-Modul.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

NetBeans 5.5
NetBeans 5.5
Mit der Unterstützung für die Java Enterprise Edition (EE) 5 arbeitet NetBeans nun auch mit dem Sun Java System Application Server PE 9 zusammen. Die Entwicklungsumgebung bietet auch Code-Vervollständigung für Java EE 5 und enthält Javadoc für die EE-5-APIs. Beispielprojekte sollen außerdem beim Einstieg in die Java-EE-Entwicklung helfen.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Durch die Java-Persistence-Unterstützung lassen sich Klassen automatisch aus existierenden Datenbank-Schemen generieren. Umgekehrt ist es aber auch möglich, aus programmierten Klassen die Datenbank erstellen zu lassen. Durch die Persistence-Laufzeit können Entwickler sowohl bei normalen Java- als auch bei Webapplikationen auf den Einsatz eines Java-EE-Application-Servers verzichten. Die Entwicklung von Persistence-Anwendungen soll außerdem ein Assistent erleichtern, der verschiedene Datenbankoperationen direkt unterstützt.

Der Editor wurde ebenfalls auf die Persistence-Unterstützung abgestimmt und wartet mit Funktionen wie einer angepassten Code-Vervollständigung und einer On-The-Fly-Fehlersuche auf. NetBeans 5.5 kann zudem JAX-WS-2.0-Artefakte für SE-6- und EE-5-Projekte erstellen und bringt einen aktualisierten Template-Assistenten mit. Darüber hinaus wurde auch die Entwicklung von Session Beans vereinfacht und Funktionen wie die Code-Vervollständigung und On-The-Fly-Fehlersuche stehen auch für Enterprise Java Beans 3 zur Verfügung. Aus der Entwicklungsumgebung können nun auch direkt SQL-Skripte ausgeführt werden und Sicherheitsoptionen bei Java-EE-Anwendungen lassen sich konfigurieren.

Über das Update-Center steht außerdem ein neues Modul für die Versionsverwaltung Subversion zur Verfügung. CVS-Unterstützung hingegen bringt NetBeans direkt mit. Daneben stehen noch weitere Erweiterungspakete bereit, beispielsweise, um die IDE um Unterstützung für C und C++ zu ergänzen oder Java-ME-Anwendungen für mobile Geräte zu programmieren.

NetBeans 5.5 steht ab sofort für Windows, Linux, MacOS X und Solaris zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Frank Roland 03. Okt 2007

NetBeans ist einfach die Java-IDE schlechthin für mich, danach kommt dann JBuilder und...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
    Linux
    Wer sind die Debian-Bewerber?

    Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
    Von Fabian A. Scherschel

    1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
    2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
    3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

      •  /