DFL sagt Fußball-Filmen bei YouTube den Kampf an

Ausschnitte auf Videoportalen gefährden die Exklusivität

Über Video-Sites wie YouTube lassen sich nicht nur verrückte Kurzfilme abrufen, auch Szenen aus Fußballspielen finden sich zuhauf. Dem will die Deutsche Fußball Liga (DFL) nun ein Ende bereiten. Gegenüber der Berliner Zeitung spricht DFL-Sprecher Tom Bender vom "großen Gegenschlag".

Artikel veröffentlicht am ,

Spannende Spielszenen, Tore oder auch brisante Szenen finden sich zuhauf auf Seiten wie YouTube. Allein das Foul an Chelsea-Torhüter Petr Cech am 14. Oktober 2006, bei dem sich Cech einen Schädelbasisbruch zuzog, findet sich in zahlreichen Versionen bei YouTube. Doch da die Exklusivrechte dieser Bilder bei anderen liegen, handelt es sich hierbei in aller Regel um Urheberrechtsverletzungen.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Teamleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
Detailsuche

Gegen diese will nun die DFL im Zusammenschluss mit anderen vorgehen, vor allem YouTube sei dabei ein Problem, so DFL-Sprecher Tom Bender in der Berliner Zeitung. Aber auch RTLs Clipfish wird genannt. Die DFL könne und werde nicht zusehen, "wie unser Inhalt missbräuchlich genutzt wird", wird Bender in der Berliner Zeitung zitiert.

Bender spricht von einem "rigorosen" Vorgehen gegen illegale Angebote, gemeint sind Abmahnungen und Unterlassungsforderungen, die die Firma NetResult im Auftrag der DFL verschicken soll. Bei YouTube seien bereits hunderte von Filmen verschwunden, nachdem die DFL vorige Woche ihr Vorgehen verschärft hat. Darüber hinaus sucht die DFL den Schulterschluss mit anderen Ligen, Rechteinhabern und Verbänden wie Uefa und Fifa.

Den Fußballclubs geht es dabei ums Geld, denn nur durch die Verknappung der Ware, in diesem Fall der Bilder, können hohe Preise für die entsprechenden Lizenzen erzielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mundo 02. Nov 2006

Hallo ?! Reg dich doch ab ... oder bist du gar einer von DENEN ? Es geht doch hier nicht...

Pollux 31. Okt 2006

Danke, ich benutze seit der ersten Version im Winter 2004 Ubuntu. Ich habe bewusst...

draco2111 30. Okt 2006

Meinst du im Stadion kriegst du eine Aufzeichnung zu sehen ??

marcel83 30. Okt 2006

Hallo liebe DFL-Verantwortliche - warum seid ihr genauso engstirnig und kurzsichtig wie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /