Abo
  • Services:
Anzeige

Nintendo im Glück

Spiele-Handheld Nintendo DS sorgt weiter für gute Geschäftszahlen

Der japanische Videospielhersteller Nintendo ist dank seines erfolgreichen Spiele-Handhelds Nintendo DS weiter im Aufwind. Mit der in diesem Jahr startenden Spielekonsole Wii will Nintendo seine positive Entwicklung fortsetzen.

Für die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2006/2007 vermeldete das Unternehmen einen Gewinn von rund 54,3 Milliarden Yen (361,6 Millionen Euro) bei einem Umsatz von rund 298,8 Milliarden Yen (etwa 2 Milliarden Euro). Bis zum Ende des Geschäftsjahres zum 31. März 2007 erwartet Nintendo, seinen Gewinn auf insgesamt rund 100 Milliarden Yen (665,7 Millionen Euro) zu steigern, bei einem Umsatz von 740 Milliarden Yen (4,9 Milliarden Euro). Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2005/2006 erzielte Nintendo einen Gewinn von rund 36,6 Milliarden Yen (243,8 Millionen Euro), im Gesamtjahr waren es rund 98,7 Milliarden Yen (655 Millionen Euro) Gewinn bei einem Umsatz von rund 509,3 Milliarden Yen (3,4 Milliarden Euro).

Anzeige

Nintendo hat alleine im ersten Halbjahr 2006/2007 weltweit rund 10 Millionen Nintendo DS und Nintendo DS Lite verkauft. Seit deren Einführung sollen bisher weltweit insgesamt 26,82 Millionen Stück verkauft worden sein. Der größte Umsatzbringer ist immer noch die japanische Kundschaft, mit Abstand gefolgt von den USA und Europa.

Während Nintendo mit seinem Gamecube so gut wie kein Geschäft mehr macht und die Spielekonsole zum Leidwesen der Fans weitgehend abgeschrieben hat, werden Spielekonsolen ab Ende 2006 mit der Einführung des Nintendo Wii wieder eine deutlich größere Rolle in den Bilanzen des Unternehmens spielen. Wie beim Spiele-Handheld Nintendo DS (Lite) will Nintendo auch bei Wii stärker auf ein breites Publikum setzen und dieses mit ungewöhnlichen Eingabegeräten und Spielideen locken.

Wie gut das gelingt, wird sich in Europa ab 8. Dezember 2006 zeigen, dann soll Wii in unseren Breitengraden für 249,- Euro auf den Markt kommen - wer allerdings mit der ganzen Familie spielen will, muss noch deutlich mehr ausgeben, um die bis zu vier Spieler mit jeweils eigenen Controllern zu versehen. Ein Bundle mit voller Controller-Bestückung ist derzeit laut Nintendo nicht geplant.


eye home zur Startseite
BSDDaemon 09. Nov 2006

Du bist einfach nur zu alt und körperlich nicht mehr in der Lage die nötigen Reaktionen...

BSDDaemon 29. Okt 2006

[++] Mehr muss man zum Spielemüll DS nicht schreiben.

blacksheep66 28. Okt 2006

hab aber noch kein 100%ig heiles gerät abbekommen, leider ... beim ersten war das...

Abroxas 27. Okt 2006

Hat auch nichts mit Glück zu tun. Aber die Redewendung "im Glück" meint einfach nur das...

Nixda 27. Okt 2006

wird, nicht sollte. Irgendwann wird sein(e) Berater(in) das auch tun



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. über Nash Direct GmbH, Ulm
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:24

  2. Re: Bauernfängerei

    Ext3h | 07:20

  3. Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires 1...

    Maxz | 07:15

  4. Re: Icon mit Zahl

    NaruHina | 07:15

  5. Re: Früher war alles besser

    foho | 06:56


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel