Abo
  • Services:

Letzte Vorschau auf Qt für Java veröffentlicht

Qt Jambi baut nun auf Qt 4.2 auf

Trolltech hat die letzte Vorabversion von Qt Jambi veröffentlicht, einer Version des Qt-Toolkits für Java. Diese setzt nun auf Qt 4.2 und soll eine einheitliche Bedienung von Qt-Programmen auf allen unterstützten Plattformen ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Qt Jambi funktioniert mit der Java Standard und Enterprise Edition 5.0 und bietet laut Trolltech sowohl Java- als auch C++-Programmierern Vorteile. In beiden Sprachen geschriebener Quelltext kann in einem Projekt nebeneinander existieren und die Qt-Java-Programme passen sich auf den unterschiedlichen Plattformen dem nativen Aussehen an.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Mit einer Code-Basis können Entwickler so Windows, Linux mit X11 sowie MacOS X unterstützen. Die Bedienung der Anwendungen soll plattformübergreifend gleich sein. Die dritte und letzte Vorabversion setzt nun auf die Code-Basis von Qt 4.2 und unterstützt das SVG-Format, das Qt bereits seit der Version 4.1 beherrscht. Zudem lässt sich mit Jambi das Werkzeug Javadoc ansprechen, um automatisch HTML-Dokumentationen aus dem Java-Quellcode zu generieren.

Mit Veröffentlichung der neuen Vorschau hat Trolltech auch einen Entwicklerwettbewerb gestartet, bei dem es gilt, eine Demo-Applikation mit Qt Jambi zu programmieren, die das Graphics-View-Framework aus Qt 4.2 nutzt. Bis zum 15. Dezember 2006 müssen die Beiträge eingereicht werden, als Preis winkt ein Apple MacBook.

Die dritte Vorabversion von Qt Jambi steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 12,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

486dx4-160 29. Okt 2006

Du musst auf englisch schreiben! This is a fucking abreviation for Quicktime, Apples...

snider 29. Okt 2006

GPL!


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /