Abo
  • Services:

Kamera-Hightech für Handys: Der LG-Schneider-Kreuznach-Pakt

Zusammenarbeit beinhaltet gemeinsame Zertifizierungsrichtlinie

LG Electronics hat mit Schneider-Kreuznach, bekannt für seine Kamera-Objektive und Linsen, einen Vertrag über eine künftige Zusammenarbeit unterzeichnet. Als erstes Modell soll das Shine-Handy von der Kooperation profitieren. Das kürzlich von LG angekündigte Mobiltelefon wird dann mit Schneider-Kreuznach-Optik versehen sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Insbesondere bei der Entwicklung im technischen Bereich wollen beide Firmen in Zukunft enger zusammenarbeiten. Dazu ist beispielsweise eine von beiden Unternehmen verabschiedete Zertifizierungsrichtlinie geplant. Ferner soll im Rahmen der Kooperation ein gemeinsames Branding entstehen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Stadtwerke München GmbH, München

LG plant, in Zukunft mehr Premium-Handys zu produzieren, die mit hochwertigen Linsen ausgestattet sind. Damit möchten die Südkoreaner sich stärker als bisher im hochpreisigen Handysegment engagieren.

Glaubt man der Marktforschungsgesellschaft IC, so könnte sich das Engagement für LG bezahlt machen: Die Marktforscher prognostizieren 910 Millionen verkaufte Foto-Handys bis 2010. Im Jahr 2006 sollen etwa 54 Prozent aller Handys im Markt über eine eingebaute Kamera verfügen, zwei Jahre später soll die Quote auf 68 Prozent steigen und für 2009 rechnet IC vor, dass drei Viertel aller Mobiltelefone mit einer Kamera ausgestattet sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 47,99€
  4. 33,99€

monkman 30. Okt 2006

ein handy mit eingebautem klo


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /