• IT-Karriere:
  • Services:

Schnellere Blu-ray-Brenner kommen 2007

50-GByte-Blu-ray-RE-Medien ebenfalls erst ab nächstem Jahr erhältlich

Sony NEC Optiarc hat drei weitere Blu-ray-Brenner für das kommende Jahr in Aussicht gestellt, darunter auch das erste Gerät mit 4facher Schreibgeschwindigkeit. Reine Blu-ray-ROM-Laufwerke für PCs sind weiterhin nicht vom Hersteller geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony: Drei neue Blu-ray-Laufwerke für 2007
Sony: Drei neue Blu-ray-Laufwerke für 2007
Im September 2006 führte Sony seinen mit doppelter Schreibgeschwindigkeit aufwartenden internen 5,25-Zoll-Blu-ray-Brenner BWU-100A verspätet auch in Europa ein. Anfang Oktober 2006 lieferte Sony dann noch ein Update für die mitgelieferte PowerDVD-Software von Cyberlink, damit sich damit überhaupt Blu-ray-Filme wiedergeben lassen. Schuld an der späten Einführung waren die blauen Laserdioden, deren Knappheit letztlich auch dazu führte, dass Sony die mit Blu-ray-ROM-Laufwerk bestückte PlayStation 3 in Europa erst im März 2007 statt im November 2006 ausliefern kann.

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, deutschlandweit
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Erst nach der offiziellen Absegnung der Spezifikationen für eine vierfache Blu-ray-Schreibgeschwindigkeit will Sony auch einen entsprechenden internen Brenner für PCs auf den Markt bringen. Voraussichtlich im dritten Quartal 2007 wird es laut Hersteller so weit sein. Schnellschüsse sollen Sony zufolge vermieden werden, um möglichen Kompatibilitätsproblemen aus dem Weg zu gehen. Andere Hersteller haben bereits Blu-ray-Brenner mit 2,4facher Geschwindigkeit im Programm oder die Möglichkeit zu Firmware-Upgrades von 2fach auf 4fach in Aussicht gestellt.

VAIO VGN-AR11S
VAIO VGN-AR11S
Notebooks mit schnelleren Blu-ray-Brennern von Sony sollen ab dem zweiten Quartal 2007 realisiert werden können. Zumindest wenn eine Laufwerksschublade gewünscht ist, denn ein mit ebenfalls doppelter Brenngeschwindigkeit aufwartendes Slot-in-Laufwerk für Notebooks wird Sonys aktuellen Plänen zufolge erst im vierten Quartal 2007 erscheinen. Sonys aktuell erhältliches erstes Blu-ray-bestücktes Notebook, das VAIO VGN-AR11S, beherrscht nur eine einfache Schreibgeschwindigkeit sowohl bei einmalig (BD-R) als auch bei mehrmals (BD-RE) beschreibbaren Blu-ray-Medien.

BD-R mit 50 GByte lieferbar
BD-R mit 50 GByte lieferbar
Bei den Blu-ray-Medien selbst geht es endlich in Richtung Double-Layer, so dass die 50-GByte-Kapazität nun in greifbare Nähe rückt. Sony kann seit kurzem die einmalig beschreibbaren Dual-Layer-BD-R-Scheiben mit 50 GByte Speicherplatz liefern, auch wenn sie im deutschen Handel noch nicht verfügbar zu sein scheinen. Auf einer Veranstaltung im österreichischen Salzburg anlässlich des Blu-ray-Starts in Europa hat Sony originalverschweißte 50-GByte-BD-R-Rohlinge verteilt, wiederbeschreibbare (BD-RE) 50-GByte-Medien wurden hingegen für den Anfang 2007 angekündigt. Die bestehenden Blu-ray-Laufwerke sollen dazu jeweils kompatibel sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. (u. a. Warhammer 40.000: Mechanicus für 12,99€, Project Highrise für 6,99€, Filament für 9...
  3. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  4. 33,99€

Sebastian Greiner 06. Nov 2006

Auch auf die Gefahr hin, dass Du es nicht mehr lesen solltest: Ich sprach von einem...

Bibabuzzelmann 29. Okt 2006

Der grosse Speicherplatz, den man schon bald benötigt ^^ Schaut euch mal an, was die hier...

comfreak 27. Okt 2006

Ist ja schon komisch. Wenn man sich Bild 6 anschaut, sieht man mal wieder wie dumm Sonys...

Lewke 27. Okt 2006

Dabei handelt es sich keinesfalls nur um Pläne, das ist bereits Gesetz. Und es hat, wie...

Minidisk 27. Okt 2006

Ja, ich erinnere mich noch genau. Ich war auf einer dieser ominösen Roadshows, auf denen...


Folgen Sie uns
       


iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

Thinkpad T14s (AMD) im Test: Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen
Thinkpad T14s (AMD) im Test
Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen

Sechs Kerne und die beste Tastatur: Durch AMDs Renoir gehört das Thinkpad T14s zu Lenovos besten Geräten - trotz verlötetem RAM.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Lenovo Auch die zweite Thinkbook-Generation startet bei 820 Euro
  2. Ubuntu Lenovo baut sein Linux-Angebot massiv aus
  3. Yoga (Slim) 9i Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display

Amazon: Der Echo wird kugelig
Amazon
Der Echo wird kugelig

Zäsur bei Amazon: Alle neuen Echo-Lautsprecher haben ein komplett neues Design erhalten.

  1. Echo Auto im Test Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
  2. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto

    •  /