O2 startet am Freitag mit DSL

Mobilfunkkunden von O2 sparen 5,- Euro im Monat

Ab Freitag, den 27. Oktober 2006, bietet auch O2 hier zu Lande DSL an. Bislang beschränkte sich das mittlerweile zu Telefonica gehörende Unternehmen auf Mobilfunk. Telefonica gehört aber zu den größten DSL-Anbietern hier zu Lande, so dass sich der Schritt regelrecht aufzwängt.

Artikel veröffentlicht am ,

O2 verspricht DSL ohne zusätzlichen Anschluss, telefoniert wird per Voice over IP (VoIP). O2-DSL kommt dabei in drei verschiedenen Paketen: S, M und L.

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (all genders)
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. Ingenieur als Datenarchitekt mit dem Schwerpunkt Asset Performance Management (all genders)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte
Detailsuche

Das kleinste Paket S bietet einen Downstream von 4 MBit/s, umfasst eine Internet-Flatrate und kostet für O2-Kunden 35,- Euro im Monat. Telefonate werden gesondert abgerechnet. Bei DSL M für monatlich 45,- Euro ist neben der Internet-Flatrate auch eine Telefon-Flatrate enthalten, die Festnetztelefonate ins deutsche Festnetz und das Mobilfunknetz von O2 umfasst. Das "große" Paket "O2 DSL L" schlägt mit 50,- Euro im Monat zu Buche und bietet neben Internet- und Telefon-Flatrate einen DSL-Anschluss mit einem Downstream von 16 MBit/s.

Zu den drei DSL-Paketen sind die Optionen "Speed Ping" alias Fastpath für monatlich 2,- Euro und "Power Upload" für monatlich 5,- Euro hinzubuchbar. Mit Letzterem erhöht sich der Upstream auf 1 MBit/s.

Wer bei O2 noch nicht Kunde ist, zahlt für die Pakete jeweils 5,- Euro zusätzlich im Monat. Zum Start ist O2-DSL dabei für rund 40 Prozent der deutschen Haushalte zu haben; bis Mitte 2007 soll die Abdeckung auf 60 Prozent erweitert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sandra12 13. Aug 2007

Also ich muss sagen, ich find das Angebot von o2 sehr interessant und hab nun auch vor zu...

Alice 29. Okt 2006

Süß is ja die Alice. Aber bei mir kommt sie leider nicht rein :-( - nicht Verfügbar :-(

HOG 27. Okt 2006

stimmt! dann ist alles gleich überteuert und man braucht sich keine gedanken machen!!! :)

xX1X1Xx 26. Okt 2006

die man nicht für http, ftp, torrent ... nutzen darf? :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bastelrechner
Mini-Linux-Handheld könnte nur 15 US-Dollar kosten

Ein kleines Display, Split-Tastatur und eine minimale Hardware-Ausstattung sollen das Gerät zum kleinstmöglichen Linux-Rechner machen.

Bastelrechner: Mini-Linux-Handheld könnte nur 15 US-Dollar kosten
Artikel
  1. Rauchgranate: Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y
    Rauchgranate
    Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y

    Mit einer Rauchgranate hat Tesla den Effekt des Biowaffen-Abwehrmodus im Model Y auf die Insassen veranschaulicht.

  2. Gesichtsbilder: Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff
    Gesichtsbilder
    Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff

    Über 60 Millionen biometrische Fotos sollen Polizei-Behörden im Schengen-Raum zugänglich gemacht werden. Auch ein zentraler Datenspeicher ist geplant - und mehr.
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. CHIPS Act: Das 21. Jahrhundert wird das amerikanische
    CHIPS Act
    "Das 21. Jahrhundert wird das amerikanische"

    52 Milliarden US-Dollar, um die lokale Halbleiterfertigung zu stärken: Senat und Repräsentantenhaus haben zugestimmt, Joe Biden soll folgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /