Abo
  • Services:

OpenSuse 10.2 Beta mit vielen Neuerungen

Fertige Version noch für Dezember 2006 geplant

Die Linux-Distribution OpenSuse 10.2 liegt nun in der ersten Beta-Version vor, die mit einer Reihe aktualisierter Pakete daherkommt. Darunter sind ein neuer Kernel und die aktuellen Versionen der Desktop-Oberflächen GNOME und KDE. Viele Änderungen gab es auch am Paketmanager, der bei der Vorversion für etliche Probleme sorgte.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die nun erschienene erste Beta-Version bringt gleich mehrere aktualisierte Kernkomponenten mit. Darunter den Linux-Kernel 2.6.18.1 und die Glibc 2.5. Daneben ist X.org 7.2 als Release Candidate enthalten und durch Compiz 0.2 sollen die Desktop-Effekte besser funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Weiterhin sind mit KDE 3.5.5 und GNOME 2.16.1 die jeweils aktuellen Versionen der beiden Desktop-Oberflächen in die Distribution gelangt. Dabei kommt bei beiden Desktops ein Suse-spezifisches Startmenü zum Einsatz. Auch mit Firefox 2.0, OpenOffice.org 2.0.4 und Python 2.5 zeigt sich OpenSuse 10.2 aktuell.

Änderungen sollen vor allem auch am Paketmanager vorgenommen worden sein. Dieser sorgte mit einigen Fehlern auch nach Erscheinen der Version 10.1 noch für etliche Probleme. Ein neues Desktop-Applet informiert nun über Updates. Ferner bietet HAL nun verschiedene Energiesparfunktionen. Allerdings soll die Beta-Version auch noch größere Fehler enthalten, die teilweise auf der Projektseite aufgelistet werden.

Die Beta-Version steht unter opensuse.org zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

iggy 28. Okt 2006

Auf welcher CD sollten die Binarys von OO denn sein? MD5-Sums geprüft?

iggy 27. Okt 2006

Ich würd die 10.1 remastered antesten, dann tust du dir beim migrieren auf > 10.2...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /