Neue PDF-Applikationen von Foxit

Foxit Reader für Linux und Windows Mobile in Arbeit

Foxit Software baut sein Portfolio an Applikationen rund um das PDF-Format weiter aus. Mit dem PDF Creator 1.0 kann jede druckfähige Windows-Software PDF-Dokumente erzeugen. Außerdem arbeiten die Entwickler am Foxit Reader für Linux und wollen die Anzeige-Software auf mobile Geräte bringen. Unter Windows machte sich der Foxit Reader als schlanker PDF-Betrachter einen Namen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Foxit PDF Creator 1.0 bindet sich als virtueller Drucker in ein Windows-System, so dass alle druckfähigen Applikationen Daten im PDF-Format ausgeben können. Ähnlich verfahren auch vergleichbare Produkte. Die Foxit-Software setzt dabei auf die PDF-Engine des Herstellers und unterstützt den PDF-Standard in der Version 1.6.

Stellenmarkt
  1. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
Detailsuche

Der Hersteller verspricht, dass die ausgegebenen PDF-Dokumente durchsuchbar bleiben und durch kompakte Dateigrößen bestechen, weil nicht benötigte Fonts aus dem Dokument gehalten werden. Beim Anlegen von PDF-Dokumenten erkennt das Werkzeug zusammengehörige Textformatierungen und gruppiert diese entsprechend, um die Anzeige von PDF-Dateien zu beschleunigen. Das Anlegen von PDF-Dokumenten wickelt der PDF Creator in einem Arbeitsschritt ab, was zu entsprechend schnellen Resultaten führen soll. Ferner setzt die Foxit-Software alle Windows-Zeichenfunktionen korrekt um, versichert der Hersteller.

Der Foxit PDF Creator 1.0 ist für Windows 2000 und XP zu haben und kostet 35,- US-Dollar. Eine Testversion steht zum Download bereit.

Foxit Software will seinen PDF-Reader auch auf andere Plattformen bringen und bietet bereits Vorabversionen davon zum Download an. Der Foxit Reader kann als Vorabversion für Linux sowie für Smartphones oder PDAs mit Windows Mobile 5.0 und Linux Embedded ausprobiert werden.

Voraussichtlich müssen diese Ausführungen des Foxit Reader im Unterschied zur Windows-Ausführung bezahlt werden. Auf einer Übersichts-Download-Seite verweist der Hersteller jedenfalls auf einen Link mit Preisangaben, zu dem jedoch noch keine passende Webseite verfügbar ist. Ob Foxit Software auch an Versionen des PDF-Readers für MacOS X, Symbian und PalmOS arbeitet, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fgrimps 14. Jan 2007

Foxit: + genial schneller Viewer + Im IE stabiler als Acrobat -- Netzwerkdruck dauert z...

Frager2 10. Dez 2006

Hallo, ich habe Foxit bei mir installiert. Allerdings öffnet sich bei E-Mailanhängen oder...

Thomas Matthies 27. Okt 2006

Puuuh, wenn Menschen mit ihren Scheuklappen versuchen die Welt zu verstehen. PDF ist...

Der lange Hans 26. Okt 2006

Funktioniert hier einwandfrei (Gentoo).

Lookright 26. Okt 2006

sollte auch noch genannt werden. Fü mich ist der irgendwie runder als all die anderen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /