Abo
  • Services:
Anzeige

Neue PDF-Applikationen von Foxit

Foxit Reader für Linux und Windows Mobile in Arbeit

Foxit Software baut sein Portfolio an Applikationen rund um das PDF-Format weiter aus. Mit dem PDF Creator 1.0 kann jede druckfähige Windows-Software PDF-Dokumente erzeugen. Außerdem arbeiten die Entwickler am Foxit Reader für Linux und wollen die Anzeige-Software auf mobile Geräte bringen. Unter Windows machte sich der Foxit Reader als schlanker PDF-Betrachter einen Namen.

Der Foxit PDF Creator 1.0 bindet sich als virtueller Drucker in ein Windows-System, so dass alle druckfähigen Applikationen Daten im PDF-Format ausgeben können. Ähnlich verfahren auch vergleichbare Produkte. Die Foxit-Software setzt dabei auf die PDF-Engine des Herstellers und unterstützt den PDF-Standard in der Version 1.6.

Anzeige

Der Hersteller verspricht, dass die ausgegebenen PDF-Dokumente durchsuchbar bleiben und durch kompakte Dateigrößen bestechen, weil nicht benötigte Fonts aus dem Dokument gehalten werden. Beim Anlegen von PDF-Dokumenten erkennt das Werkzeug zusammengehörige Textformatierungen und gruppiert diese entsprechend, um die Anzeige von PDF-Dateien zu beschleunigen. Das Anlegen von PDF-Dokumenten wickelt der PDF Creator in einem Arbeitsschritt ab, was zu entsprechend schnellen Resultaten führen soll. Ferner setzt die Foxit-Software alle Windows-Zeichenfunktionen korrekt um, versichert der Hersteller.

Der Foxit PDF Creator 1.0 ist für Windows 2000 und XP zu haben und kostet 35,- US-Dollar. Eine Testversion steht zum Download bereit.

Foxit Software will seinen PDF-Reader auch auf andere Plattformen bringen und bietet bereits Vorabversionen davon zum Download an. Der Foxit Reader kann als Vorabversion für Linux sowie für Smartphones oder PDAs mit Windows Mobile 5.0 und Linux Embedded ausprobiert werden.

Voraussichtlich müssen diese Ausführungen des Foxit Reader im Unterschied zur Windows-Ausführung bezahlt werden. Auf einer Übersichts-Download-Seite verweist der Hersteller jedenfalls auf einen Link mit Preisangaben, zu dem jedoch noch keine passende Webseite verfügbar ist. Ob Foxit Software auch an Versionen des PDF-Readers für MacOS X, Symbian und PalmOS arbeitet, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Fgrimps 14. Jan 2007

Foxit: + genial schneller Viewer + Im IE stabiler als Acrobat -- Netzwerkdruck dauert z...

Frager2 10. Dez 2006

Hallo, ich habe Foxit bei mir installiert. Allerdings öffnet sich bei E-Mailanhängen oder...

Thomas Matthies 27. Okt 2006

Puuuh, wenn Menschen mit ihren Scheuklappen versuchen die Welt zu verstehen. PDF ist...

Der lange Hans 26. Okt 2006

Funktioniert hier einwandfrei (Gentoo).

Lookright 26. Okt 2006

sollte auch noch genannt werden. Fü mich ist der irgendwie runder als all die anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Bahn schneller machen

    Arkarit | 23:31

  2. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Dr.Jean | 23:25

  3. Re: Besser als GTA

    countzero | 23:22

  4. Nope

    Crass Spektakel | 23:20

  5. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Faksimile | 22:59


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel