Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox 2.0 nun auch offiziell angekündigt

Entwickler-Team verstimmt über Medienberichte

Seit Montagnachmittag europäischer Zeit liegt die Final-Version von Firefox 2.0 auf Mozillas FTP-Servern. Die fertige Version entspricht dabei exakt dem Release Candidate 3, der seit über einer Woche verfügbar ist. In der Nacht zu Mittwoch haben die Entwickler die betreffenden Webseiten aktualisiert und Firefox 2.0 offiziell angekündigt.

Firefox 2.0
Firefox 2.0
Einige Firefox-Entwickler äußerten per Blog ihre Unzufriedenheit darüber, dass mit der Bereitstellung von Firefox 2.0 auf frei zugänglichen FTP-Servern auch darüber berichtet wurde. Sie befürchten eine Behinderung der Verteilung auf die verschiedenen Mirror-Server, wollen aber selbst keine Maßnahmen ergreifen, um das künftig zu verhindern. Ein effizientes Mittel wäre etwa das Verstecken der betreffenden Verzeichnisse, aber das Firefox-Team sieht damit die eigene Arbeit behindert. Eine Begründung dafür bleiben die Entwickler aber schuldig.

Anzeige

Andere Open-Source-Projekte haben genau diesen Weg eingeschlagen, damit Berichte erst mit der offiziellen Ankündigung veröffentlicht werden - ein gutes Beispiel dafür ist das Fedora-Projekt. Anders wird diesem Problem auch nicht beizukommen sein, denn besonders nutzergenerierte News-Seiten wie etwa digg.com können eventuell vorherige Vereinbarungen nicht einhalten.

Firefox 2.0
Firefox 2.0
Gelegentlich treten Open-Source-Projekte im Vorfeld gezielt mit Redaktionen in Kontakt, um den Zeitpunkt einer möglichen Berichterstattung abzustimmen. Ein solches Anliegen äußerte bislang niemand von Mozilla gegenüber Golem.de.

Redaktionen sind hier immer im Zwiespalt: Es gibt einerseits das berechtigte Interesse der Projekte, ihre Software erst auf die Mirrors zu verteilen, um dann dem Ansturm der Massen gewachsen zu sein. Andererseits erhalten Online-Medien schnell den Stempel der Inaktualität, wenn sie erst Tage nach dem "inoffiziellen" Erscheinen einer Software darüber berichten, was in anderen Medien, Foren und Blogs seit Tagen zu lesen ist. Letztendlich muss für die Redaktionen bei all diesen Bedenken aber der Leser und sein Informationsbedürfnis im Mittelpunkt stehen.

Einen ausführlichen dreiseitigen Bericht zu den Neuerungen in Firefox 2.0 hat Golem.de am 23. Oktober 2006 veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Humoralpathologie 10. Dez 2006

100 Mal am Tag? Wow! Das nenne ich Stehvermögen! Ehrlich gesagt kenne ich niemanden...

kalikiana 26. Okt 2006

Hm... nutzt du schon Iceweasel 2.0? *g*

Bibabuzzelmann 26. Okt 2006

Na wenn das nicht nett ist :) http://www.winfuture.de/news,28152.html

Frage. 26. Okt 2006

Für das bin ich da :)

Acid2 26. Okt 2006

klar, nutzt doch die khtml rendering engine (afaik)


Compyblog / 25. Okt 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Gesetz gegen Hasskommentare

    Facebook spielt in eigener Bußgeld-Liga

  2. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  3. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  4. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  5. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  6. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  7. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  8. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  9. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  10. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mittelerde Schatten des Krieges im Test: Ein Spiel, sie ewig zu binden
Mittelerde Schatten des Krieges im Test
Ein Spiel, sie ewig zu binden
  1. Jugendschutz Lootboxen gelten bisher nicht als Glücksspiel
  2. Schatten des Krieges Gold in Mittelerde kostet ab 5 Euro
  3. Schatten des Krieges Mikrotransaktionen in Mittelerde

Blade Runner 2049: Ein gelungenes Update für die Zukunft
Blade Runner 2049
Ein gelungenes Update für die Zukunft

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

  1. Kommt jetzt Facebook Sachsen/Bayern/Bremen etc.?

    bombinho | 13:33

  2. Re: Verschiedene Stahlsorten

    feierabend | 13:32

  3. Was sind jetzt die Maximalstrafen?

    ShielD | 13:31

  4. Re: Heutzutage wird auch viel geklebt

    pumok | 13:30

  5. Re: bei Linux funktioniert nix

    ptepic | 13:29


  1. 13:15

  2. 11:59

  3. 11:54

  4. 11:50

  5. 11:41

  6. 11:10

  7. 10:42

  8. 10:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel