• IT-Karriere:
  • Services:

Weihnachtsgeschäft - Microsoft setzt auf Vista-Gutscheine

Upgrade-Gutscheine auch für Office 2007

Microsoft bringt Windows Vista erst im Januar 2007 auf den Markt und verpasst damit ganz knapp das lukrative Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr. Um einen negativen Effekt auf den Verkauf von Windows-Rechnern abzufangen, will der Konzern Kunden mit Upgrade-Gutscheinen besänftigen. US-Käufer eines Neu-PCs erhalten Windows Vista bei Verfügbarkeit gratis oder zum halben Preis. Konditionen für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Vista RC1
Windows Vista RC1
Die als "Express Upgrade" bezeichnete Aktion startet am 26. Oktober 2006 und läuft bis zum 15. März 2007. Sie gilt für Windows Vista, das erst im Januar 2007 in den Handel kommt. In dieser Zeitspanne erhalten PC-Hersteller und -Händler von Microsoft die Möglichkeit, Vista-fähige PCs mit preisgünstigen Upgrade-Optionen zu versehen. Zahlreiche Hersteller haben laut Redmond ihre Beteiligung an dem Express Upgrade bekannt gegeben.

Stellenmarkt
  1. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

Vorerst hat Microsoft nur die Konditionen für den US-Markt genannt. Käufer eines PCs mit Windows XP Professional, der Tablet PC oder Media Center Edition können im Rahmen des Express Upgrades gegen einen geringen Unkostenbeitrag eine DVD mit Windows Vista anfordern, sobald dieses verfügbar ist. Wird der Neu-PC nur mit Windows XP Home ausgeliefert, ist ein Upgrade-Pfad zu Windows Vista Home Basic oder Home Premium mit einem Preisnachlass von 50 Prozent möglich. Nähere Angaben dazu will Microsoft auf der Webseite www.windowsvista.com/expressupgrade bereitstellen.

Ein ähnliches Vorgehen bietet Microsoft im gleichen Zeitraum im Rahmen der "Office Technology Guarantee" für Office 2007 an, das Endkunden gleichfalls erst ab Januar 2007 erwerben können. Wer mit dem Kauf eines PCs eine Lizenz von Office 2003 erhält, kann gegen Begleichung der Versandkosten bei Verfügbarkeit auf die entsprechende Variante von Office 2007 wechseln. Welches Prozedere Microsoft für den deutschen Markt für Windows Vista und Office 2007 anbieten wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Snake2 27. Okt 2006

Warum?

nicoledus 26. Okt 2006

Dafür dann aber mit SP2 und etlichen Sicherheitspatches. Meine 3 Win2K Rechner wurden...

nicoledus 26. Okt 2006

Wenn MS Vista kostenlos inkl. kostenloses Medium über den Händler anbietet, wäre es noch...

Admin-Mo 26. Okt 2006

Aber hallo Leute, welcher Admin könnte sich leisten Vista nicht zu beherrschen, und...

Skipper 26. Okt 2006

So war es auch nicht ganz gemeint. Eigentlich wollte ich sagen, dass ein Computernutzer...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /